Startseite » Ordnung » Tschüss, Bandsalat! | Goodbye, ribbon jam!

Tschüss, Bandsalat! | Goodbye, ribbon jam!


hübsch ordentlich verschnürt

Aufräumen ist nicht nur nützlich, sondern manchmal richtig kreativ: Für dickere Bänder oder Schnüre hab ich mir heute meine eigenen „Bänderkarten“ gebastelt. Dazu braucht man bloss alte, aber schöne Bilderbücher und eine Randstanze für dickes Material: aus den Buchseiten hab ich zweimal 8 x 14 cm große Rechtecke zugeschnitten und die langen Seiten mit der Randstanze „geformt“; überstehende Teile oben und unten werden von Hand entfernt. In der Mitte werden mit der Cropadile oder einem ähnlichen Gerät zwei Löcher gestanzt, die den Schnuranfang fixieren. Nun die Schnur einfach aufwickeln, an einer schmalen Seite ebenfalls zwei Löcher hineinknipsen und so das Schnurende fixieren – fertig! Wenn  man an der anderen schmalen Seite auch noch ein Loch hineinknipst, kann man diese Bänderkarte auch aufhängen – wieder ein wenig Platz auf dem Arbeitstisch gespart!
Stanze: Tim Holtz Alterations Brackets

◊ ◊ ◊ ◊◊◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊◊◊ ◊ ◊ ◊

Clearing the home isn’t only useful, but also sometimes true inventive: today I made my own „ribbon cards“ for thick ribbon or rope. You only need some old bute cute picture books and an edge die for thick chipboard: I cut two rectangles of 3 1/8″ x 5 1/2″ inch out of a page and shaped it with the edge die; overlaying parts were removed manually. Two holes are punched in the middle of the shape with the cropadile (or tools like this) to fix one end of the rope. Now just wind it up and punch two more holes on one small side to fix the other end of the rope  – all done! If you punch another hole at the other small side, you can hang up the whole ribbon card – again you gained a little bit more space on your desktop!
Edge Die: Tim Holtz Alterations Brackets

einfach ausstanzen ...

... und aufwickeln!

7 thoughts on “Tschüss, Bandsalat! | Goodbye, ribbon jam!

    • … das sind die „Styled Labels“ von Tim Holtz, kuckstduhier!, meine absoluten Lieblingsstanzen, lassen sich am besten mit der BigShot verarbeiten. Und falls Du’s vergisst, brauchst Du bloss wieder mal meinen Blog zu besuchen und „Bandsalat“ in die Suche eingeben *gg*

      Gefällt mir

    • Auch wenn dieses Gerät hier mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht mehr einziehen wird – der Grund liegt doch auf der Hand: wenn ich eine Ösenzange erwähne, weiss kein Mensch wovon ich rede😉 das Krokodil dagegen kennt (fast) jeder.

      Gefällt mir

Gefällt Dir dieses Projekt? | Do you like this project?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s