Startseite » Projekte » Glückssache | Luck of the draw

Glückssache | Luck of the draw


Lady Fortune lag schon viel zu lange ungenutzt in der Stempelschublade, dafür hat sie jetzt ihren großen Auftritt bei Paper Artsy!😀 Zuerst wurde eine Maske für den Stempel erstellt und an passender Stelle des Tags fixiert. Aus den neuen Thinlits entstand eine Schablone, mit deren Hilfe Gesso partiell aufgetragen wurde. Danach wurde die Schablone ein wenig verschoben, die Stellen mit dem Embossingpad bearbeitet und goldenes Embossingpulver aufgetragen (von Hand aufgestreut, damit die Übergänge weicher werden). Im nächsten Schritt wurde das Tag gefärbt, anschließend die Stempelmaske entfernt, das Motiv schwarz gestempelt und klar embosst. Das Motiv fand ich noch etwas zu blass und habe deshalb nachträglich noch etwas Farbe hinzugefügt. Zur Beschriftung: Fortune ist auf Scrappapier gestempelt und mit einem kleinen Ovalstanzer ausgestanzt; der Rest des Textes kommt aus dem PC. Die Anregung zu diesem Tag kommt aus dem aktuellen Beitrag über Stencils von PaperArtsy, hier besonders die stencil-bumping-Technik, die ich in Verbindung mit Embossingpulver testen wollte. Vielen Dank auch an Leandra für die anschaulichen Videos! Ich kann ihr nur recht geben: es macht einfach Spaß, mit Schablonen zu arbeiten und deshalb ist dieses Tag mein Beitrag zur aktuellen PaperArtsy-Challenge #12 Stencils.
♣ Material & Werkzeug | Stempel: Lady Fortune von Hampton Art; bold alphabet 1 von Kars | Schablone: gestanzt mit Mixed Media Thinlits von Sizzix | Tag, großes Eyelet, Bänder, etc. aus dem Bestand

◊ ◊ ◊ ◊◊◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊◊◊ ◊ ◊

Lady Fortune was stored much too long unused in my stash; in return now it’s showtime at PaperArtsy!😀 At first I made a mask for the stamp image and fixed it on the desired position. A stencil was cut with my new thinlit die in order to attach some gesso partially. Afterwards I shifted (or „bumped“) the stencil slightly, moistened the parts with the embossingpad and attached some golden embossing powder (sprinkled manually to get soft edges). In the next step I colored the tag, then removed the mask of the stamp image, stamped with black ink and added clear embossing powder. The image was somehow pale to my opinion, so I colored it additionally. Lettering: Fortune is stamped on matching scrapsheet and cut out with a small oval punch; the rest of the wording is done with PC. I got the inspiration for this tag from the latest post about stencils on PaperArtsy, especially the stencil-bumping technique; I wanted to give it a try with embossingpowder. Many thanks also to Leandra for the descriptive videos! I can only agree: it’s simply fun to work with stencils and therefore this tag is my contribution to the recent PaperArtsy-Challenge #12 Stencils.
♣ Stuff & Tools | rubber stamps: Lady Fortune by Hampton Art; bold alphabet 1 by Kars | Stencil: die cut with Mixed Media Thinlits by Sizzix | Tag, big eyelet, ribbons, etc. out of my stash

4 thoughts on “Glückssache | Luck of the draw

Gefällt Dir dieses Projekt? | Do you like this project?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s