Startseite » Projekte » Erste Weihnachtskarte | First Christmas card

Erste Weihnachtskarte | First Christmas card


Tadaaaaa – hier ist mein erstes Klappkärtchen für’s Fest! In den letzten Jahren habe ich so oft mit ausgefallenen Farbkombinationen experimentiert, dass mir jetzt wieder der Sinn nach klassischen Farben steht: sattes Rot und Grün, ein wenig glänzendes Gold und/oder Silber, dazu Brauntöne und ein bisschen Schneeweiß. Im Dovecraft Glad Tidings Papierstapel findet man dafür reichlich Material; hier habe ich einen Teil der Frontseite und die große Glocke damit gemattet. Die große Schleife und die gedrehte Papierkordel samt Glöckchen stammen noch aus meinem Fundus. Für den gestempelten Weihnachtsgruß wurde ein Stück Kraftkarton weiß gewischt, bestempelt und dunkelrot embosst; das Distress Embossingpulver lässt sich später stellenweise wieder abrubbeln und verstärkt den Vintage-Effekt. Der „Schneerand“ entstand mit dem neuen Enamel Effects white, eine flüssige Paste, die sich ähnlich wie ein Perlenpen verarbeiten lässt und je nach Auftrag flächig oder plastisch wirkt. Die Schleife lässt sich verschieben oder ganz abziehen; in der aufgeklappten Karte ist genug Platz für ein paar persönliche Zeilen … wenn man die Schleife als Verschluss nutzt, sogar für ein paar Scheinchen.😉 Zugegeben: so ein Kärtchen ist schon etwas aufwändiger. Aber wenn man nicht viele Karten zu verschicken hat, kann man für die Dekoration etwas mehr Zeit investieren. Schönes Wochenende!🙂
♣ Zusätzliches Material und Werkzeug | Glockenstanze: Christmas Bells BigZ von Sizzix; Stechpalmenrand: Holly Border Punch von Fiskars | Kraftkarton, Bänder, Papierkordel, Glöckchen etc. aus dem Bestand

◊ ◊ ◊ ◊◊◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊◊◊ ◊ ◊

Tadaaaaa – this is my first double card for the holidays! Over the past years I often tried unusual color combinations, but now again I’m looking forward to the traditional colors: rich red and green, a little shiny gold and/or silver plus brown shades and a bit of snow white. Within the Dovecraft Glad Tidings paper stack lots of matching patterns can be found; in this case I layered a part of the front and the big bell with some of these sheets. The large loop and the twisted paper cord with the tiny bells are still coming out of my stash. For the stamped Christmas greeting a piece of kraft cardboard was colored white, stamped and embossed dark red; the Distress embossing powder can be rubbed off later partially to strengthen the vintage look. The „snow edge“ was done with the new Enamel Effects white, a liquid paste that can be used like a pearl pen and will end up in a flat or dimensional look depending on the amount of paste you apply. The loop can be switched or removed completely; inside of the open card there’s enough space for a few personal notes … even for some bucks, if you use the loop as a closure.😉 Admittedly, such a card is somewhat time-consuming. But if you don’t have to mail lots of cards you may spend a little more time on decoration. Have a nice weekend!🙂
♣ Additional stuff and tools | bell dies: Christmas Bells BigZ by Sizzix; Holly border: Holly Border Punch by Fiskars | Kraft cardstock, ribbon, paper twine, tiny bells etc. out of my stash

Das passt gut zu | This fits well to
Friendship Challenge – #11 Alles geht

5 thoughts on “Erste Weihnachtskarte | First Christmas card

    • … braucht man VIEL Zeit und Geduld *gg*. Klar, für größere Mengen ist das nicht wirklich geeignet. Man kann sich’s ja auch leichter machen (z.B. mit den vorgefertigten Elementen aus der Comfort and Joy Sammlung, die ich im letzten Projekt verwendet habe). Aber ich liebe es halt auch, mit Farben und Pasten zu manschen …😀

      Gefällt mir

  1. Ich bin wieder einmal begeistert Irmi! Und ich weiß nicht, was ich schreiben soll… ich wiederhole mich: super schöne Farben, Details, Hingucker. Auch wie man die Karte aufklappt.. bei mir ginge die anders auf *grins*.

    lg die hippe

    Gefällt mir

    • Vielen Dank! ja, ich suche immer nach Funktionsvielfalt … ich habe die Schleife zwar besonders locker angelegt, damit man sie leicht abziehen und wieder drüberschieben kann, aber durch den gestanzten Rand ist das doch nicht so leicht, wie das mal geplant hatte. Man lernt halt immer dazu *gg*. Aber man kann die Schleife auch nur auf dem vorderen Teil fixieren und die Karte mit einer Klammer „verschließeln“ – macht sich auch gut.🙂

      Gefällt mir

Gefällt Dir dieses Projekt? | Do you like this project?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s