Startseite » Projekte » Weniger ist mehr | Less is more

Weniger ist mehr | Less is more


Ok, ein gepimpter Kalender wäre zum Jahreswechsel vielleicht passender gewesen, aber es gibt gleich 3 gute Gründe, ihn auch jetzt noch zu zeigen: 1. kommt der nächste Jahreswechsel ganz bestimmt, 2. lässt sich der Innenteil einfach austauschen, d.h. das Mäppchen ist auch im nächsten Jahr noch verwendbar und 3. darf’s anstelle eines Kalenders auch gerne ein Notizblock sein. 🙂 Das Material der Hülle: Hello Luscious Zesty von Basic Grey aus dem Paperbasics Shop, das, wie ich finde, perfekt zum Thema passt und genau die richtige Stärke besitzt: nicht zu dick zum Falzen, nicht zu dünn für den alltäglichen Gebrauch und gegen Eselsohren helfen Buchecken. Der Kalender ist ein einfacher Wochenkalender mit Vorder- und Rückseite aus Karton, die innen jeweils mit einem passenden Muster aus dem vielseitigen Teresa Collins Travel Documented bezogen wurde. Eine Büroklammer samt Fähnchen markiert das aktuelle Datum im Kalender. An der Rückseite innen wird außerdem eine seitenlange Tasche befestigt, in der eine kleine Loseblattsammlung verstaut werden kann; im unteren Bereich lässt sich auch eine Visitenkarte einstecken. Weiteren Stauraum bieten die innenliegenden Laschen der Hülle, in die der Kalender einfach eingesteckt wird; hier lassen sich auch ein paar Quittungen, Sticker o.ä. unterbringen. Mini-Umschläge aus Transparentpapier, gefüllt mit zusätzlichen Markierungsfähnchen oder anderen Kleinigkeiten, können auch mit Büroklammern fixiert werden.
Um so spartanischer fallen die Außenseiten aus, auch deshalb, weil eine aufwändige Dekoration im alltäglichen Gebrauch nur hinderlich wäre. Die Kunst liegt im Weglassen: schönes Basic Grey-Papier, eine dekorative Jahreszahl und praktische Buchecken – mehr braucht es nicht. 🙂
♣ Zusätzliches Material und Werkzeug | Zahlenstanze: GoSlim von Ellison/Sizzix; Fähnchenstanze: Banner punch von SU | Buchecken, Transparentpapier etc. aus dem Bestand

◊ ◊ ◊ ◊◊◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊◊◊ ◊ ◊

I admit: a dressed up calendar might have been more appropriate at the turn of the year, but there are 3 good reasons to show it even now : 1. the next year’s change will surely come, 2. the inlay can be changed easily, that is the cover is reusable next year and 3. instead of a calendar you can use a notepad, too. 🙂 The material of the cover: Hello Luscious Zesty by Basic Gray from the Paperbasics Shop, which, I think, fits perfectly and has exactly the right strength: not too thick for folding, not too thin for everyday use and book corners will prevent dog-ears. The calendar is a simple weekly calendar with front and back made of cardboard, each layered inside with a matching design from the versatile Teresa Collins Travel Documented. An office clip with flags marks the current date within the calendar. At the back inside also a pages-long pocket is attached, in which a small loose sheet collection can be stored; at the bottom you also can insert a business card. The inside lids of the case, in which the calendar is simply inserted, provide further storage space, by example for a few receipts, stickers or else. Mini-envelopes made of vellum, filled with additional markers or other odds and ends can be fixed with office clips additionally.
The cover pages got an all the more spartan look, because most of all an elaborate decoration would only be inconvenient in everyday use. The art lies in omission: beautiful Basic Grey paper, decorative numbers and practical book corners – that’s all it takes. 🙂
♣ Additional stuff and tools | numbers die: GoSlim by Ellison/Sizzix; banners: Banner punch by SU | Book corners, vellum etc. out of my stash

Advertisements

4 Kommentare zu “Weniger ist mehr | Less is more

  1. Perfekte Ausarbeitung wieder einmal. Leider kann ich Deine Bilder, aus welchem Grund auch immer, nicht mehr anklicken… muss unser Bub demnächst mal näher gucken.
    Das Fähnchen ist wieder mal ein I-Tüpfelchen, sowie das kleine Einsteckfach.
    Die große Jahreszahl gefällt mir auch unheimlich gut.
    Wie befestigst Du diese Buchecken, die auch ein schöne „moderne“ Form haben, mit einer Zange oder gibts nen anderen heißen Tipp??

    lg die hippe (die schon wieder hibbelt..)

    Gefällt mir

    • Vielen Dank! 🙂 zur Galerie: das muss nicht an Dir liegen – Firefox hat beim Update offenbar wiedermal am Rad gedreht … ich kann die Galerie jetzt auch nur noch aufrufen, wenn ich den Beitrag aufrufe. Aus der Übersicht lässt sich die Galerie nur noch mit viel Ausdauer oder gar nicht aufrufen 😦
      Buchecken: du hattest schonmal gefragt – manche schlagen sie einfach mit dem Hammer platt; ich nutze einen speziellen Einsatz meiner Eyeletmaschine dafür 🙂

      Gefällt mir

Gefällt Dir dieses Projekt? | Do you like this project?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s