Färben mit Schablonen | Coloring with folders

Auf Anne-Kathrins Blog KartenKunstTechniques findet man immer wieder interessante Techniken zum Nacharbeiten und kann dabei sogar noch nette Preise gewinnen. Mit dem Einfärben mit Prägeschablonen wollte ich schon lange mal wieder experimentieren – und das kam dabei heraus. Ich habe  – wie Anne-Kathrin im Beispiel – die Negativseite der Schablone eingefärbt, damit die Farbe besser zur Geltung kommt. Die Korrektur mit Wattestäbchen habe ich mir aber bewusst erspart; gerade die kleinen Überlappungen machen das Ganze doch einzigartig und geben dem Motiv einen besonderen Charme. Ich habe unterschiedliche Distress Inks in drei Arbeitsschritten verwendet, eine Prägung für jede Farbe – so kann ich jede Farbe gezielt einsetzen, ohne dass sich die Farben der einzelnen Kissen vermischen. Die erhabenen Stellen wurden später auch noch stellenweise mit Distress Ink und Metallic Rub-Ons bearbeitet. Dazu kamen ein paar Eyelets, eins der fantastischen Stempelmotive von LCD und ein wenig Text. Sollte man viel öfter anwenden – es macht Spaß und ist wirklich einfach – vielen Dank an Anne-Kathrin für die Erinnerung an diese tolle Technik!
♣ Zusätzliches Material und Werkzeug | Stempel: Flying Ladies Adrien von Lost Cost Design; Textstempel aus einem Alice-im-Wunderland Set | Embossingfolder: Gears von Sizzix | Eyelets, Kordel, Metallic RubOns etc. aus dem Bestand

◊ ◊ ◊ ◊◊◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊◊◊ ◊ ◊

On Anne-Kathrin’s blog KartenKunstTechniques you will always find interesting techniques for reworking and you may even win great prizes. For a long time I had in mind to try some coloring with embossingfolders – and that’s the result. I prefered – like Anne-Kathrin in her example – to dye the negative side of the stencil, so the color will pop out. However I explicitly skipped to change anything using cotton swabs; to my opinion just the small overlaps will make the whole thing unique and give the design a special charm. I used different Distress Inks in three steps, one embossing step for each color – so I can apply each color selectively without mixing the colors of the individual pads. The raised areas were also treated partially later on with Distress Ink and Metallic Rub-ons. Finally I added some eyelets, one of the great stamp designs from LCD and some words. You should try this much more often – it’s pure fun and it’s really easy – many thanks to Anne-Kathrin to remind us of this great technique!
♣ Additional stuff and tools | rubber stamp: Flying Ladies Adrien by Lost Cost Design; word stamps: part of an Alice-in-Wonderland Set | Embossingfolder: Gears by Sizzix | Eyelets, twine, Metallic RubOns etc. out of my stash

Das passt auch gut zu | This also fits well to
Stamping Sensations – Anything goes
Creative Artiste Challenge – #17 Anything Mixed Media

Advertisements

Embossingfolder handmade

Anne-Kathrin von Karten-Kunst rief zur Technik-Challenge #14: Prägeschablonen selbstgemacht – das lass ich mir nicht zweimal sagen! Ihre Anleitung für einen selbstgemachten Embossingfolder ist so genial wie simpel – und es funktioniert! Dabei entstand ein schmuckes Ornament, das als Baumschmuck oder als Geschenkanhänger verwendet werden kann. Der Weihnachtsgruß ist aufs Band gestempelt und eine alte, verspielte Gardinenklammer vom Flohmarkt dient als Aufhängung.

♣ Material & Werkzeug | Spellbinders Heirloom Ornament; Sizzix Movers & Shapers magnetic Mini Fleur; Sizzlits DecorativeStrip Mini Snowflake Rosette | Papier, Glitzersteinchen, Pailletten, Baumwollband, Deko-Schnee, alte Gardinenklammer, Glöckchen aus dem Bestand.

◊ ◊ ◊ ◊◊◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊◊◊ ◊ ◊ ◊

Anne-Kathrin of Karten-Kunst called for Technik-Challenge #14: Prägeschablonen selbstgemacht – that sounds pretty cool! Her tutorial about creating your very own embossingfolder is as brilliant as simple – and it works! So I created a decorative ornament that might end up on the christmas tree or as a tag for a present. I stamped the christmas greeting on to a piece of ribbon and a vintage curtain clip found on the fleamarket serves well as a hook.

♣ Stuff & Tools | Spellbinders Heirloom Ornament; Sizzix Movers & Shapers magnetic Mini Fleur; Sizzlits DecorativeStrip Mini Snowflake Rosette | Paper, rhinestone, sequins, cotton ribbon, faux snow, vintage curtain clip, little bell out of my stash.

Das passt auch zu / this also fits to:
Simons says Wednesday – Christmas/Holidays
Frilly and Funkie – A Vintage Holiday
Simon says Blog – Work it Wednesday November

Wasserspiele(rei) | Water dalliance

Die „Blitzcoloration“ der Karten Kunst-Challenge musste ich unbedingt ausprobieren; das sah nach viel Spaß und einem schnellen Ergebnis aus … und einer guten Gelegenheit, den schönen Tassenstempel endlich einzusetzen, der schon viel zu lange unbenutzt in der Schublade liegt. Leider klappte das bei mir nicht ganz so blitzartig. Mein Motiv ist wohl einfach etwas zu klein ausgefallen, jedenfalls war nach dem ersten Testdurchlauf vom hellen Untergrund innerhalb der Tasse kaum noch etwas zu sehen. 😉 Sie wurde deshalb kurzerhand komplett eingefärbt, um wieder einen nassen Untergrund herzustellen und mit der Schattierung ein zweiter Anlauf gestartet. Das gefiel mir schon besser. Im dritten Anlauf wurde der umgebende Hintergrund nochmals gewässert (diesmal mit Hilfe des Pinsels) und ein weiterer Verlauf hinzugefügt. Entspricht zwar nicht ganz der Vorgabe, das Ergebnis finde ich aber ganz passabel – und dem gewünschten Ergebnis nicht unähnlich. 😀

♣ Material & Werkzeug | Papier: Manilakarton, Römerturm Conqueror | Prägeplatte: Woodgrain von Fiskars | Stempel: Best Friends von Inkadinkado; Coffee Cafe von TPC Studio| Ovalstanze: Classic Ovals deckled edge von Spellbinders | restliches Material aus dem Bestand

◊ ◊ ◊ ◊◊◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊◊◊ ◊ ◊ ◊

The „quick coloring“, shown at the challenge of Karten Kunst, was something I had to try unconditionally; this looked like a lot of fun and a quick result … and a perfect opportunity to start working at last with the wonderful cup stamp that’s been stored much too long unused in the stash. Unfortunately my experiments didn’t work that fast. Guess, my image was somehow too small, at least the light background within the cup was still hardly visible after the first test run. 😉 So without further ado I colored the cup completely yellow to get a sufficient soaked surface and startet a second run for the shading. This was much better. In the third run the surrounding background was soaked again (this time with a brush) to add another gradient. Doesn’t correspond exactly to the tutorial, but I dare say the result is quite nicely – and not unlike the desired result. 😀

♣ Stuff & Tools | Cardstock: Manila cardstock, Römerturm Conqueror | Embossing texture plate: Woodgrain by Fiskars | Rubber stamps: Best Friends by Inkadinkado; Coffee Cafe by TPC Studio| Oval die: Classic Ovals deckled edge by Spellbinders | remaining stuff out of my stash

Das passt auch zu folgenden Challenges | This also fits to the following challenges:
Simon says Monday – I ought to use this more!
Simon says Wednesday – Anything goes
Fairytale Stampers – #40 Braun mit Wunschfarbe
Wednesday’s Creative Inspirations – #271 Clean and simple

Taschenwunder

kleine feine Werkzeugtasche

Wiedermal ein Neuerwerb, der mich wirklich begeistert: ein kleiner Organizer mit vielen Außentaschen – hervorragend geeignet für viele unterschiedliche Werkzeuge, die man als Bastler gerne schnell zur Hand hat, die aber zu schwer, zu unhandlich oder zu unübersichtlich für die üblichen Ordnungssysteme sind. Hier sind alle meine Piekser eingezogen: Locher, Eyeletsetter, Ka-jinker, Prym-Variozange – schön übersichtlich und alles Wichtige beieinander. Das passende Zubehör findet Platz in der geräumigen Innentasche. Quelle: der letzte Flohmarkt!

Ähnliche Taschen habe ich schon häufiger auf Bastelmessen oder im Forum gesehen; allerdings waren die Modelle entweder handwerklich oder preislich nicht interessant. Dieses Täschchen erfüllt beide Kriterien, sieht ordentlich aus und macht auch einen robusten Eindruck. Witzig: nach einer ersten Online-Recherche scheint es eine Windeltasche zu sein … als Werkzeugtasche macht sie sich allerdings mindestens genauso gut! 😀

◊ ◊ ◊ ◊◊◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊◊◊ ◊ ◊ ◊

Once again a deal that grab’s me: a small organizer with lots of outside pockets – perfectly matching for many different tools one likes to have on hand anytime; especially those ones which are too heavy, too bulky or too unclearly stored in conventional storage systems. In this bag all my prickle tools are stored now: hole punchers, eyeletsetter, ka-jinker, the prym vario pliers – altogether neatly arranged and all the important parts side by side. The matching accessories find their place within the spacious core. Source of purchase: the latest flea market!

I’v seen similar bags every little while at creative fairs or within the creative forum; unfortunately none of them were reasonable either in quality or in price. This little bag fits both criteria, looks nice and seems very resistant, too. Kind of funny: according to recent online inquiries it seems to be a diaper bag … I do like it much more as a crafting bag! 😀

geräumige Fächer

geschlossen

Platz für Zubehör

Seitenwechsel