Bye-bye

… auf Wiedersehen: hier ist mein letztes Projekt im Designteam von Paperbasics, das ich seit zweieinhalb Jahren begleitet habe. Ein großes Dankeschön geht an Petra, die mich in dieser Zeit immer wieder mit tollen Materialpaketen versorgt hat. Viel Glück und Erfolg für Petra und ihr Team und auch weiterhin viele kreative Ideen! 🙂

Zum Abschied gibt’s – passend zur Sommersaison – eine kleine Box in Form einer Boje. Die Idee kam mir bei der Gestaltung der Zeltbox … warum sollte man die Verschlusstechnik nicht auf beiden Seiten anwenden? Dafür braucht man nicht einmal die Sechseck-Stanzform oder eine Schneidemaschine; die Box wird einfach mit dem Falzbrett erstellt, oben fest verklebt und auf der Unterseite mit einem Band verschlossen. So lässt sich die Boje leicht öffnen und befüllen.
Die leicht verwaschene Optik von Bella Baby Girl/Boy gefiel mir besonders gut; dazu passt auch das Holzmuster aus dem Weihnachtsblock von Studio Light Scandinavian Nr. 24.
Der Papierdraht oben wird innen fixiert, bevor die Spitze verklebt wird; auf das kleine Fähnchen passt ein schneller gestempelter Gruß und die maritime Holzdeko wird passend eingefärbt und aufgeklebt. Hier findet ihr auch eine Falzanleitung; die fertige Box hat einen Durchmesser von ca. 6 cm: genug Platz für viele nette Kleinigkeiten. 🙂
♣ Zusätzliches Material und Werkzeug | Ahoi: Bänderstempel von Provocraft | Papierdraht, Holzperlen, Papierkordel, Eyelets, martime Deko etc. aus dem Bestand

◊ ◊ ◊ ◊◊◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊◊◊ ◊ ◊

… my friends: this is my last project within the design team of Paperbasics which I have accompanied for 2,5 years. A big thank-you to Petra who has supplied me over and over again with great stuff. Good luck and all the best for Petra and her team and also furthermore lots of creative ideas! 🙂

My farewell project – suitably to the summer season – is a small box shaped like a buoy. I got the idea during the creation of the tent box… why not apply the lock feature to both sides? For this you don’t even need the hexagon die or a cutting machine; the box is simply done with the scoring board, stuck together on top firmly and closed on the bottom with twine. Thus the buoy can be easily opened, filled and closed again.
For this I preferred the slightly faded design of Bella Baby Girl/Boy; the wood pattern from the Christmas pad of Studio Light Scandinavian No. 24 also matches perfectly well.
The paper wire on top is fixed inside before the top is sealed; on the small banner on top there’s space for a quick stamped greeting and the maritime wood lasercuts are colored suitably and attached with glue. There’s also a folding template; the finished box has a diameter of approx. 6 cm: enough space for lots of nice little gifts. 🙂
♣ Additional stuff and tools | Ahoi: Rolling stamp by Provocraft | Paper wire, wood beads, paper cord, eyelets, martime adornment etc. out of my stash

Das passt auch gut zu | This also fits well to
Cards and more Shop Blog – #14 Anything summer goes
Simon says Monday Challenge – You’ve got the edge
Simon says Wednesday Challenge – Anything goes

Advertisements

Bunt und aufgeräumt | Colourful and tidy

Die farbenfrohen Muster von Bohemian Bazaar von Graphic45 aus dem Paperbasics Shop machen Lust auf den Sommer und schaffen Ordnung auf dem Schreibtisch: hier finden all die kleinen Tütchen, Stempel und Papierchen bis zum A7-Format Platz, die man gerne griffbereit hat. Einen umweltfreundlichen Zusatznutzen gibt’s obendrein: die Basis ist eine stabile Verpackung von Hustendrops vom örtlichen Discounter. 🙂
Sie wird passend beschnitten, mit einfarbigem Papier bezogen und mit dem opulenten Bohemian Bazaar aufgepeppt. Dazu gibt’s dekorative Eyelets und große, glitzernde Zahlen. Kaum zu glauben: Aufräumen kann manchmal richtig Spaß machen! 😀

◊ ◊ ◊ ◊◊◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊◊◊ ◊ ◊

The colourful patterns of Bohemian Bazaar by Graphic45 from the Paperbasics shop whet one’s appetite for summer and help to organize your desk: it’s a place for all the small sachets, stamps and small pieces of paper up to DIN-A7 size that you like to have close to hand. Additionally, there is an eco-friendly benefit: the base is a stable packaging of cough candy from the local discount shop. 🙂
It is cut suitably, covered with plain paper and jazzed up with the opulent Bohemian Bazaar. Just add decorative eyelets and big, glitter numbers. It’s hard to believe: cleaning out sometimes can be such fun! 😀

Das passt auch gut zu | This also fits well to
Family and Friends – #65 Wiederverwertet
Simon says Wednesday Challenge – Anything goes

Unterm Zirkuszelt | Under the big top

Die neue Sechseck-Stanze inspirierte mich zu einer neuen, zeltähnlichen Box: mit ca. 8 x 8 x 8 cm (ohne Dach) findet hier auch ein etwas größeres Geschenk Platz. Aus einem halben Bogen Vintage Circus Posters von Scrapberry’s wird die Box mit dem Falzbrett gefaltet, aus dem Rest wird ein Sechseck für den Boden gestanzt. Das Dach dient als Verschluss und wird einfach zusammengefaltet; in jeder Schräge steckt eine T-förmige Musterbeutelklammer, die ein wenig aufgebogen wurde, um eine Kordel hindurchziehen zu können. Diese Kordel wird wie eine Krawatte gebunden und lässt sich so leicht öffnen und schließen, ohne den Knoten zu lösen. Ein kleiner bestempelter Anhänger bietet auf der Rückseite Platz für einen kurzen Gruß.
♣ Zusätzliches Material und Werkzeug | Sechseck-/Kreisstanzen | Kordel, Perlen, Musterbeutelklammern, etc. aus dem Bestand

◊ ◊ ◊ ◊◊◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊◊◊ ◊ ◊

The new hexagon die inspired me to a new tent-shaped box: with approx. 8 x 8 x 8 cm (without top) there’s space enough for a somewhat bigger gift. You just need half a sheet of Vintage Circus Posters by Scrapberry’s for the box, folded with the scoring board; a hexagon for the bottom is diecut of the remaining part of the sheet. The roof serves as a closure and is simply folded; in every slant a t-shaped brad is inserted which is bent up so you can pull through a cord. This cord is bound like a tie and can be closed and opened easily without the need to untie the knot. On the back of a small stamped tag there’s some space for short notes.
♣ Additional stuff and tools | Hexagon-/circle dies | Twine, beads, T-brads etc. out of my stash

Kleines Dankeschön | Small thank-you gift

Es gibt immer wieder Gelegenheiten für ein kleines Dankeschön; gut, wenn man dann schon eine kleine Verpackung zur Hand hat, die nur noch passend gefüllt werden muss. Die kleingemusterten, beidseitig bedruckten Papiere aus dem Just be you Paperpad von Echo Park sind wie geschaffen für eine kleine Milchbox, die auch innen gut ausschaut und Platz genug bietet für viele nette Kleinigkeiten. Dafür kam eine vielseitige noname-Stanzform zum Einsatz: die Sichtfenster sind bereits Bestandteil der Stanzform und wurden hier auf einer Seite mit Klarsichtfolie hinterlegt und außen mit einem passenden Rahmen versehen; auf der anderen Seiten wurde das ausgestanzte Papier einfach wieder eingesetzt (und innen fixiert). Auch die Löcher sind schon vorgestanzt; Papierdraht verschließt die Box und wird obendrein spiralförmig gebogen. Der Wellenrand oben ist ebenfalls Bestandteil der Stanze; bei der zweiten Box habe ich einfach den oberen Teil etwas verlängert und mit der Zickzackschere verziert. Ein kleines Etikett (handgeschnitten) steckt in einer passenden Klammer und kann passend zum Anlass bestempelt werden – hier mit einem einfachen Dankeschön.
♣ Zusätzliches Material und Werkzeug | Rahmenstanze: Bookplates, Originals von Sizzix; Federn: Feathers von Paper Smooches; Milchbox und Pfeil: noname | Halbperlen, Papierdraht, Zickzackschere, Pfeilklammern etc. aus dem Bestand

◊ ◊ ◊ ◊◊◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊◊◊ ◊ ◊

There’s a need for a small thank-you repeatedly; then it’s nice to have a small wrapping at hand which only has to be filled suitable. The small-patterned, on both sides printed papers from the Just be you Paperpad by Echo Park seem to be designed for a small milk box which looks good also inside and has space enough for many little goodies. I used a versatile nameless die: the window frames are already part of the die and were combined on one side with clear film inside, complemented with a matching frame outside; on the other side the die-cut piece of paper was simply reinstated (and fixed inside). The holes are also part of the die; the box is closed with paper wire with curled ends. The scalloped edge on top is also part of the die; for the second box I simply extended the part on top and cut with pinking scissors. A suitable clip keeps a small label (cut by hand) which can be stamped matching to the occasion – in this case it’s a simple thank you.
♣ Additional stuff and tools | Frame die: Bookplates, Originals by Sizzix; Feathers: Feathers by Paper Smooches; Milkbox and arrow: noname | Adhesive pearls, paper wire, pinking scissors, arrow clips etc. out of my stash