Darf ich bitten? | Let’s dance

Die bunten Motive des mexikanischen Totenfestes haben mich schon immer fasziniert; umso mehr begeistert mich die neue Serie von Sheena Douglass aus dem Bastelschöppchen, die genau diese Motive zum Thema hat. Besonders erwähnenswert: neben den liebevoll gezeichneten Stempeln gibt es zu vielen Motiven auch die passenden Stanzen! Die Skelettstanze ist dabei mein persönlicher Favorit, mit der hier eine extra lange Streichholzschachtel geschmückt wurde. Ich wollte dabei eine Technik mit Bleichmittel ausprobieren und habe zunächst auf den Stempel selbst verzichtet. Die Schachtel wurde mit einem gekauften strukturierten Papier bezogen, das vorher mit Distress Inks passend eingefärbt wurde. Dazu kamen gestanzte Blümchen (unverzichtbar für Dia de los Muertos-Motive), Pailletten und ein Perlenpen. Der seitliche Schriftzug ist Bestandteil des passenden Stempelsets zur Skelettstanze; der schwungvolle Notenstempel gehört zu einem weiteren Stempelset mit musikalischem Schwerpunkt.
Noch ein Wort zum Material selbst: geliefert werden einfache Stempelgummis, die noch mit EZ-Mount bezogen werden sollten; so kann man die Stempel einfacher benutzen und archivieren. Das Relief könnte etwas tiefer sein (wie z.B. bei den Cling-Stamps); ärgerlich: manche Motive sind stellenweise extrem eng nebeneinander positioniert, so dass man beim Schneiden besonders darauf achten muss, nicht das Motiv zu beschädigen.
Die Motive selbst sind aber wirklich schön und vielfältig – es macht einfach Spaß, damit zu arbeiten!
♣ Zusätzliches Material und Werkzeug | Extra lange Streichholzschachtel, Kraftpapier, Bleichmittel, Blümchen-Handstanzen, Perlenpen bronze metallic etc. aus dem Bestand

◊ ◊ ◊ ◊◊◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊◊◊ ◊ ◊

I’ve always been fascinated by the colorful designs of the Mexican festival for the dead; the more I’m excited about the new series of Sheena Douglass from Bastelschöppchen that are based exactly on these motives. Particularly worth mentioning: in addition to the lovingly drawn stamps there are matching dies for many design! My personal favorite is the dancing skeleton which I used to decorate an extra large matchbox. I wanted to try a bleaching technique, so I initially renounced using the matching stamp. The box was covered with a ready-made structured paper that has been previously dyed with matching Distress Inks. I added punched flowers (essential for Day of the dead designs), sequins and a metallic pen. The lateral lettering is part of the matching stamp set for the Skeleton die ; the zestful musical note stamp belongs to a further stamp set with musical elements.
A word, too, about the stamps itself: you get a pure rubber sheet, which should be mounted with EZ-Mount, so it’s easier to use and archive the stamps. The depth of the cut could be somewhat deeper (similar to the cling stamps); annoying: some designs are positioned much too close in some places, so you have to be particularly careful when cutting not to damage the designs.
However, the designs themselves are really beautiful and diverse – it’s great fun to work with!
♣ Additional stuff and tools | XL matchbox, Kraft paper, bleach, flower punches, pearl pen bronce metallic etc. out of my stash

Das passt auch prima zu | This also fits perfectly to
Fun with shapes and more – #198 festliche Anlässe
Simon says Wednesday Challenge – Let’s do the Polka

Advertisements

Totentanz | Danse macabre

Drehscheibe

Diesmal zeige ich zur Abwechslung mal kein eigenes Projekt, sondern ein sehr originelles Geschenk von einer lieben Elfe: ein drehbares Karussell, das anstelle der üblichen Pferdchen oder Motorräder Skelette in verschiedenen Bewegungen zeigt. Meine Vorliebe für morbide Motive hat sich offenbar herumgesprochen … ich bin immer noch ganz begeistert von diesem kleinen Wunderwerk: so liebevoll, so detailreich, so schön von allen Seiten anzusehen! Die Idee, das Karussel auf eine CD-Spindel zu setzen und so drehbar zu machen, finde ich total genial! Es lässt sich ganz leicht drehen, mit ein wenig Schwung sogar mit etwas Nachlauf. Nochmal ganz herzlichen Dank, liebe funnyhexe, für dieses phantastische Spielzeug!

◊ ◊ ◊ ◊◊◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊◊◊ ◊ ◊ ◊

This time I want to display no project of mine, but a very inventive present of a friendly boardmember: a rotatable merry-go-round that displays skeletons in different moves instead of the usual horses or motorbikes. My fondness for morbid subjects obviously got around … I’m still crazy about this little marvel: so affectionate, so rich in detail, so nice to look at all around! Stacking the merry-go-round on a spindle tub to make it rotatable is a brilliant idea! Turning is real easy; with the right kick there’s even a little follow-up movement. Again, dear funnyhexe, thank you very much indeed for this cute, amazing toy!

Knochenpolka

von allen Seiten

Klappergestell

Last exit

Details

Inchies – ganz und gar nicht niedlich | nonecute at all

Posada Inchies

Posada Inchies

Von einer nette Elfe bekam ich diese Abdrücke – und war sofort begeistert von diesen Motiven; einige davon verarbeitete ich als Inchies. Da sie mir leider nicht sagen konnte, woher man die passenden Stempel beziehen kann, habe ich mich selbst auf die Suche gemacht – und wurde fündig: Es sind Posada Stamps, in Anlehnung an José Guadelupe Posada – laut Wikipedia „…ein mexikanischer Kupferstecher und Karikaturist, der insbesondere durch die Schöpfung der Figur „La Catrina“ posthum internationale Bekanntheit erlangte“. Man bekommt diese Stempelmotive zwar vereinzelt auch in bundesdeutschen Shops, aber den kompletten Satz konnte ich bisher nur in USA ausfindig machen. Das Stempelmekka im letzten Jahr war deshalb ein tolle Gelegenheit, diese Stempel vor Ort mitzunehmen. Das schönste Set (wie ich finde) hat Stamp Camp und nicht nur das – ich hoffe sehr, dass ich auch in diesem Jahr wieder dazu komme, Mary Kay mit Ihren ausgefallenen und besonders schönen Stempelmotiven wieder auf der Messe zu besuchen.

◊ ◊ ◊ ◊◊◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊◊◊ ◊ ◊ ◊

Since the day I got these stamped images by a gracious boardmember I fell in love with the theme; unfortunately the girl was unable to tell me where she had bought the stamps so I confined myself to transform some of the images to „inches“, those small loveable cuties. After a little research I detected the model: it’s posada stamps in the style of José Guadelupe Posada – pursuant to wikipedia „… a mexican engraver and cartoonist, who especially gained international celebrity posthumous by creating the character of „La Catrina“.“ You can buy this rubber stamps as single items in german shops, too but the entire set I only found in U.S.A up to now. Therefore stempelmekka, a famous annual stamping fair in germany offered the best opportunity to get the whole set – and I didn’t miss the chance in 2008. The most beautiful set – as I dare say – you can buy at stamp camp (and many more fancy and lovely rubber stamps). I hope and pray I will have the chance to visit the fair – and Mary Kay – again this year 🙂

Detail

Detail

Detail

Detail