Süße Gespenster

Noch ein Nachzügler zum Thema Halloween: die kleine „milkbox“ (auch als Stanze erhältlich) ist vielseitig und geräumig und perfekt als kleine Trick-or-Treat-Verpackung. Die Stanze besitzt zwar ein kleines Fenster auf beiden Seiten, das lässt sich aber leicht zu einem großen Spinnweben-Fenster erweitern (funktioniert natürlich nur mit hinterlegter Folie). Dabei konnte ich endlich auch die Steinstrukturen aus einem der schönen Action Blocks einsetzen, die schon viel zu lange hier herumliegen. Apropos Action: seit Jahresfrist gibt’s ja auch hier endlich eine dieser Filialen in erreichbarer Nähe und ich bin mir nicht mehr sicher, ob das wirklich ein Vorteil war: fatalerweise ist das Bastelmaterial hier teilweise derart günstig, dass man mehr mit dem Einkauf als mit der Verarbeitung beschäftigt ist. 😉
Für diese Boxen ist das Format des Blocks bestens geeignet; pro Box genügt ein Bogen. Dekoriert wird mit gestanzten kleinen Ästen aus schwarzem Karton oder Kunststoff (von einer Dokumentenmappe), ein paar Gespenstern aus Moosgummi und einem gestempelten Anhänger: ein Obstnetz über aufgeklebten Buchstabenstickern diente als Maske; die Buchstaben wurden hinterher wieder entfernt. Gefüllt wird die Box mit den beliebten schwarzen Schokotalern, eingewickelt in grünes Spinnweben-Papier. Und damit man nicht lange friemeln muss, wird die Box von unten geöffnet. 🙂
♣ Material und Werkzeug | Spinnennetz: Creepy Web von Memorybox; Äste: Movers and Shapers Branch and leaf set von Sizzix; Anhänger: Tags5 von Spellbinders | Designkarton in Steinoptik von Action; Transparentpapier Spinnen von Heyda | Schachtelstanze, Geisterstanze, Moosgummi, Kordel, Alphabetsticker, Charms, etc. aus dem Bestand

Advertisements