Über den Wolken

Den kleinen Heißluftballon fand ich wieder einmal auf einem der letzten Flohmärkte. Er passt perfekt zum Sommer und zu drei Challenges:
Cards and more Shop Blog – #14 Anything summer goes,
Task for Tuesday – #81 Retrofieber (PSX-Stempel)
und danipeuss – #47 Lift Inspiration.
♣ Material und Werkzeug | Heißluftballon: Hot air ballon von PSX; Wolken: Nature1 von IndigoBlu | Embossingfolder: Rays von Tim Holtz | Wolkenreise: PC/Ausdruck

Weltenbummler | World traveller

Alles was fliegt“ ist das Motto der aktuellen BaLiSa Challenge; ein guter Grund, um endlich meinen Heißluftballonstempel einzuweihen, der schon viel zu lange ungenutzt im Schrank lag. Mit Distress Inks bekam er ein wenig Farbe; ein zweiter Abdruck des Ballons wurde mit Aquarellfarben coloriert und mit einem Wobble darübergesetzt, um dem Ganzen ein bisschen Schwung zu geben. Der geprägte Hintergrund und die kleinen Zahnräder im Metallic-Look sorgen für die passende Stimmung. So lässt sich ein Gutschein für eine Fahrt im Heißluftballon verschenken – oder ein paar Scheinchen für den nächsten Abenteuerurlaub. 😉
♣ Material und Werkzeug | Stempel: Around the World CI-336 von Crafty Individuals | Zahnrad-Stanzen: Gears von Cheery Lynn; Prägefolder: Travel Signs Set von Sizzix | Kraftkarton, Büttenrandschere, Brads, Spiegelkarton, Wobble etc. aus dem Bestand

◊ ◊ ◊ ◊◊◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊◊◊ ◊ ◊

All that flies“ is the theme of the current BaLiSa Challenge; finally a good reason to use my hot air balloon stamp, which had been waiting in the stash much too long. I added some color with Distress Inks; a second stamped image of the balloon was colored with watercolor paints and set on top with a wobble to give the whole thing a bit of a boost. The embossed background and the small metallic gears are setting the right mood. This might be perfect as a wrapping for a voucher for a hot-air-ballon-ride – or a few bucks for the next adventure trip. 😀
♣ Stuff and tools | Rubber stamp: Around the World CI-336 by Crafty Individuals | Gears dies: Gears by Cheery Lynn; Embossingfolder: Travel Signs Set by Sizzix | Kraft cardstock, deckle edge scissors, brads, mirror cardboard, wobble etc. out of my stash

Das passt auch gut zu | This also fits well to
Simon says Wednesday Challenge – Anything goes
Stempelsonnenchallenge – Alles geht
Simon says Monday Challenge – Based on a book (Around the world in 80 days by Jules Verne)
Simon says stamp – National Crafting Month

Himmelsstürmer | Sky chaser

Interessante Hintergründe entstehen manchmal mit einfachsten Mitteln – Magic Foam heißt hier das Zauberwort. Als mir Birgit vom Bastelschöppchen diesen Stempelschaum zum Testen schickte, hatte ich ein kleines Déjà-vu … das hab ich doch vor Ewigkeiten schonmal gesehen? Ganz recht: die Idee ist nicht neu, aber immer noch genial! Dazu später mehr …
Der Hintergrund entstand mittels Magic Foam und Bottlecaps: das Tag wurde einmal gelb gestempelt, ein zweites Mal leicht versetzt mit klarem Embossingkissen; beide Ebenen wurden mit transparentem Embossingpulver bearbeitet, damit der Untergrund bei weiterer Bearbeitung weiß bzw. gelb bleibt und Distress Ink sorgte hier und da für etwas mehr Farbe. Der bunte Heißluftballon (auch vom Bastelschöppchen) ist auf Transparent gestempelt, mit Distress Ink coloriert und mit Abstandspads aufgeklebt. Dazu passen der sommerliche Spruch aus der Schöppchenstempel-Serie und die detailreichen Wölkchen von IndigoBlu. Übrigens: die silbernen Clips oben und unten sind das Ergebnis einer aktuellen Aufräum-Aktion: Im Keller fand ich noch einen Kiste mit mittlerweile unbrauchbaren Videokassetten … wie man sieht, sind wenigstens Teile des Innenleben noch zum Basteln nützlich. 😀
♣ Zusätzliches Material und Werkzeug | Wolkenstempel: Nature I von IndigoBlu | Material für Magic Foam (Drahtgitter, Bottlecaps, Spielsteine etc.), Bänder etc. aus dem Bestand

◊ ◊ ◊ ◊◊◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊◊◊ ◊ ◊

Interesting backgrounds sometimes arise with the simplest of means – in this case Magic Foam is the key word. When Birgit from Bastelschöppchen sent this stamp foam to me to test it, I had a little deja vu … haven’t I seen this before ages ago? That’s right: the idea is not quite new, but still awesome! More on that later …
The background was created with Magic Foam and bottle caps: first the tag was stamped yellow, a second time slightly offset with clear embossingpad; both layers were hot embossed with clear embossing powder, so that the embossed parts will remain white or yellow during subsequent processing and Distress Ink was used to add some color here and there. The colorful hot air balloon (also from Bastelschöppchen) is stamped on vellum, colored with Distress Ink and fixed with adhesive spacer pads. The summery lettering of the Schöppchenstempel collection and the detailed clouds of IndigoBlu are a perfect match. By the way: the silver clips above and below are the results of a recent clean-up: in the basement I discovered a box of now unusable videotapes … as you can see, at least parts of the interior are still useful for crafting. 😀
♣ Additional stuff and tools | Cloud stamps: Nature I by IndigoBlu | structures for Magic Foam (wire mesh, bottlecaps, game pieces etc.), ribbons etc. out of my stash

Zurück zum Magic Foam: nachdem der Hintergrund für das Tag fertig war, habe ich den Schaumblock einfach in 4 Teile geschnitten und ein bisschen experimentiert – kaum zu glauben, wieviele wunderbare Strukturen man im Haushalt finden kann! Und so wird’s gemacht: Die Oberfläche des Schwamms wird einfach erhitzt (mit Embossingfön) und in interessante Strukturen gepresst; mit dem so entstandenen Muster kann jetzt gestempelt werden. Pfiffig: so einen Schaumblock kann man immer wieder neu einsetzen: einfach die Oberfläche wieder erhitzen und in eine neue Struktur pressen – fertig ist der neue Stempel. Am besten eignen sich relativ große und feste Strukturen wie Drahtgitter, Spielsteine oder Knöpfe – aber auch mit feineren Strukturen wie Bambusmatte oder Kunststoffgewebe lassen sich interessante Stempelmuster herstellen. Einfach mal ausprobieren!

◊ ◊ ◊ ◊◊◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊◊◊ ◊ ◊

Back to Magic Foam: after the background for the tag was done, I simply cut the foam pad into 4 pieces and experimented with different patterns – hard to believe how many wonderful patterns can be found at home! And this is how it’s done: The surface of the pad is simply heated (with your embossing heat tool) and pressed into attractive patterns; with the so formed patterned surface you can stamp immediately. Clever: such a foam pad may be used again and again: just heat the surface again and press it into a new pattern – and a new stamp is done. Most suitable are rather big and solid patterns such as wire mesh, tokens or buttons – but sometimes more delicate patterns such as a bamboo mat or plastic fabric can be very attractive, too. Just give it a try!

Das passt auch gut zu | This also fits well to
Stamping sensations – AG with a stamp and ribbons
Steckenpferdchen – Auf und davon