Glaubenssache | matter concerning the faith

Titelseite

Wieder mal ein Kärtchen für eine Elfe, von der ich wusste, dass der römisch-katholische Glaube in ihrem Leben eine große Rolle spielt – eine ganz neue Herausforderung für mich. Und da Männer in kirchlichen Institutionen oft genug im Vordergrund stehen, wurde diesmal die Jungfrau Maria in den Mittelpunkt gerückt. Die Grundlage ist einfarbiger, mittelbrauner Karton – eine vorgefertigte Karte, die allerdings nicht als Doppelkarte vorgesehen war. Die einzelnen Seiten mussten daher irgendwie verbunden werden; obendrein sollte ein geringer Abstand zwischen Titel und Rückseite bleiben, damit der dreidimensionale Effekt im Blickfenster verstärkt wird. Die Lösung: ca. 5 mm hohe Halbperlen als Dekoration im Innenteil und goldfarbene Sticker in Gitterform, die passend zurechtgeschnitten und beidseitig verklebt wurden. Gestempelt wurde mit Inkadinkadoo (Inchies und die großen Hintergrundschnörkel), die Ränder wurden wie üblich gewischt. Der fantastische Stempel der Jungfrau Maria ist übrigens von StampCamp – ein besonders schönes Stück, das hier endlich einmal zum Einsatz kam.

◊ ◊ ◊ ◊◊◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊◊◊ ◊ ◊ ◊

Once more a greeting card for a boardmember who I knew roman-catholic faith is an important part of her life – an all new challenge for me. Since katholic institutions usually foreground men this time I decided to set virgin mary in the center of attention. The basis is plain palebrown cardstock – a ready made card, but not a folded one. Thus somehow the single sides had to be connected; on top of that the construction ought to enclose a small gap between front and rearside to strenghten the dimensional effect in the little central window. My solution: cabochon beads of appr. 0,25 inches as decoration in the inner part of the card, keeping the height and golden grid-shaped stickers, cut out compatible and applied on both sides. The stamping job was done with inkadinkadoo’s (inchies and the big background florishes), the edges were wiped as usual. Besides: the gorgeous virgin mary rubberstamp is made by stampcamp – a nice little beauty that has been employed for this job at last.

Von allen Seiten

Details

Außenansicht

Innenteil

 

Mein Italien | little italy

Bella Italia im Kleinformat

Bella Italia im Kleinformat

Was bin ich doch für ein Glückspilz! Beim Inchies-Wichteln bekam ich das Thema Italien – und da ich selbst ein großer Liebhaber dieses Landes und der Mentalität bin, musste ich nicht lange nachdenken. Eine CD diente als Basis für den Hintergrund; die absolut wunderbare Tapete, mit der ich sie beklebt habe, hab ich mal von einer netten Elfe bekommen. Da meine Stempelsammlung nicht gerade einen italienischen Schwerpunkt hat, hab ich die Motive aus ganz unterschiedlichen Quellen zusammengesucht: Handstanzer, Clipart-Sammlungen und natürlich eine Bildauswahl aus dem www, die neu coloriert oder anderweitig verfremdet wurden. Die kleine Schilder sind einfach mit dem PC abgesetzt, auf etwas festerem, braunem Karton ausgedruckt und mit Stempelfarbe gewischt. Besonders gefallen hat mir der angerissene Kanteneffekt bei den Inchies; wenn man zweifarbigen Karton als Grundlage verwendet, kommt die Hintergrundfarbe auch nochmal schön zum Tragen. Das Ganze hat wahnsinnig Spaß gemacht – ich denke, die italienischen Motive sind ausbaufähig 🙂

◊ ◊ ◊ ◊◊◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊◊◊ ◊ ◊ ◊

I’m such a lucky dog! At the current secret santa I got the subject italy – since I’m a big fan of this country and it’s mentality I did’nt have to meditate a long time. A compact disc served well as base for the background; that absolutely gorgeous wallpaper used to laminate the cd was given to me by a generous elf a few weeks ago. My collection of rubber stamps isn’t focused on italian themes, so I had to collect the subjects from different sources: punches, clipart-collections and some motives out of the www – newly colored or altered otherwise. The tiny labels are simply made by pc, printed on heavy brown cardstock and wiped with stamping ink. I took a shine on that inchies with distressed edges; it looks far better if the base is a two colored cardstock – the background color will shine through. The whole work was a lot of fun – in fact, I guess the italian subject is expandable 🙂

Vatikan

Urbi et orbi

Venedig

Gondoliere

Modemacher

Modemacher

Sänger und Giftmischer

Enrico & Lucrezia

Die Kehrseite der Medaille

Seite 2

Maskenschau

Maskenschau

hmmm ... lecker!

hmmm ... magnifico!

Leidenschaft

Apassionata

Michaelangelo & der Don

Michaelangelo & der Don

Ein Kärtchen ...

Ein Kärtchen ...

... im Detail

... im Detail

Inchies – ganz und gar nicht niedlich | nonecute at all

Posada Inchies

Posada Inchies

Von einer nette Elfe bekam ich diese Abdrücke – und war sofort begeistert von diesen Motiven; einige davon verarbeitete ich als Inchies. Da sie mir leider nicht sagen konnte, woher man die passenden Stempel beziehen kann, habe ich mich selbst auf die Suche gemacht – und wurde fündig: Es sind Posada Stamps, in Anlehnung an José Guadelupe Posada – laut Wikipedia „…ein mexikanischer Kupferstecher und Karikaturist, der insbesondere durch die Schöpfung der Figur „La Catrina“ posthum internationale Bekanntheit erlangte“. Man bekommt diese Stempelmotive zwar vereinzelt auch in bundesdeutschen Shops, aber den kompletten Satz konnte ich bisher nur in USA ausfindig machen. Das Stempelmekka im letzten Jahr war deshalb ein tolle Gelegenheit, diese Stempel vor Ort mitzunehmen. Das schönste Set (wie ich finde) hat Stamp Camp und nicht nur das – ich hoffe sehr, dass ich auch in diesem Jahr wieder dazu komme, Mary Kay mit Ihren ausgefallenen und besonders schönen Stempelmotiven wieder auf der Messe zu besuchen.

◊ ◊ ◊ ◊◊◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊◊◊ ◊ ◊ ◊

Since the day I got these stamped images by a gracious boardmember I fell in love with the theme; unfortunately the girl was unable to tell me where she had bought the stamps so I confined myself to transform some of the images to „inches“, those small loveable cuties. After a little research I detected the model: it’s posada stamps in the style of José Guadelupe Posada – pursuant to wikipedia „… a mexican engraver and cartoonist, who especially gained international celebrity posthumous by creating the character of „La Catrina“.“ You can buy this rubber stamps as single items in german shops, too but the entire set I only found in U.S.A up to now. Therefore stempelmekka, a famous annual stamping fair in germany offered the best opportunity to get the whole set – and I didn’t miss the chance in 2008. The most beautiful set – as I dare say – you can buy at stamp camp (and many more fancy and lovely rubber stamps). I hope and pray I will have the chance to visit the fair – and Mary Kay – again this year 🙂

Detail

Detail

Detail

Detail