Wolkenreise | Aerial cruising

Bon Voyage!

Das Wichtelkarussell dreht sich wieder …und ich darf schon wieder Euer Durchlaucht, die Prinzhessin bewichteln. 😉 Also wurde der Tennnisball, der diesmal verbastelt werden sollte, kurzerhand zum Heißluftballon umfunktioniert. Dazu wurde er mit elastischem Stoff umhüllt und kreisförmig gespickt mit gewöhnlichen, aber sehr schönen vanillefarbenen Stecknadeln. Dazwischen wurde goldfarbener Draht gezogen und die Köpfe der Stecknadeln mit passender Borte verziert. Die königliche Kabine besteht aus dünner Graupappe, bezogen mit Kripspapier und ausgestanzt mit einer der fantastischen Randstanzen von Tim Holtz. Die einzelnen Teile wurden zuletzt zusammengeklebt, mit Draht verstärkt, mit passenden Brads und Raindrops verziert und mit einem goldfarbenen Acrylic Paint Dabber gewischt. Ein Mini-Kissen aus dem gleichen Stoff, mit dem schon der Tennissball bezogen wurde, vervollständigt die Luftkutsche. Sie hängt an cremefarbenen dünnen Bändern, die durch kleine Holzperlen zusammengehalten werden. Das Kärtchen ist aus dünner Pappe, beidseitig bezogen, teils mit wunderschönen, goldfarbenen Tapetenresten und mittels Eyelet verbunden. Wenn man nicht zu fest zudrückt, lassen sich beide Teile noch leicht verschieben, damit der Grußtext sichtbar wird. Die Vorderseite wurde zusätzlich mit Bottlecap und gestanzter Lilie dekoriert. Ich hoffe, die Luftkutsche findet Gnade in den Augen Ihrer Majestät … 😉

♣ Werkzeug: Randstanze Ornate von Tim Holtz für die Kabine; Sizzix Bigz Frame Back Ornate #2 für die Karte
♣ Embellishments: goldfarbene Brads in Wappenform vom örtlichen Flohmarkt

◊ ◊ ◊ ◊◊◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊◊◊ ◊ ◊ ◊

The secret-santa merry-go-round is spinning again … and once more I dare to create a gift for her highness, the Prinzhessin. 😉 So the tennis ball, which had to be altered this time, was converted into a hot-air balloon without further ado. For that purpose it was enwrapped with stretchable fabric and spiked circular with ordinary but mostly beautiful vanilla pins. Golden wire was strained in between and the pinheads were braided suitably. The royal cabinet constists of thin chipboard, covered with so called crumpled paper, cut with one of the wonderful edge dies of Tim Holtz. The single parts were glued together, tightened with wire, adorned with matching brads and raindrops and treated with a golden acrylic paint dabber. A tiny pillow, made of the same fabric that covers the balloon, completes the aerial vehicle. It is attached to the ballon with small ribbons, sticked together by wooden beads. The card is made of cardboard, upholstered on both sides, partly with wonderful, golden wallpaper leftovers and connected with an eyelet. If you don’t press too much both parts can be  switched easily to bring out the personal notes. The front of the card was decorated additionally with bottlecap and punched lily. I do hope, the aerial carriage will find grace in the eyes of her majesty … 😉

♣ Tools: Edge Die Ornate by Tim Holtz for the cabinet; Sizzix Bigz Frame Back Ornate #2 for the card
♣ Embellishments: crest-shaped golden brads bought at the local fleamarket

for Royals only

sesam öffne dich

Kartenrückseite

Tennisball(on)

königliche Kabine

Details

Feines Stöffchen | Fancy stuff

vintage oder shabby?

Wer gerne mit Papier bastelt, hat sicher auch schon einmal Material aus ausgemusterten Tapetenbüchern verarbeitet. Für jeden, der gerne näht, bieten sich ähnliche Quellen an: Musterbücher für Möbelstoffe sind wahre Fundgruben für schöne, qualitativ hochwertige Stoffe, die sich wunderbar verarbeiten lassen. Aus einem dieser Stoffe wurde hier ein ganz besonderes Utensilo, zusätzlich dekoriert mit unterschiedlichsten Materialien: Vorneweg der Aufhänger in Form eines Kleiderbügels – das eigentliche Thema des Wichtelns -, gepimpt durch Krakeliertechnik, Papierdraht und (fertig gekaufte) Papierblumen. Der Stoff selbst wurde passend zugeschnitten, der Rand gesäumt und beide Teile bis auf die Öffnung vernäht; das gekräuselte, eingenähte Band ist einfaches, drahtverstärktes Schlaufenband. Die Vorderseite des Utensilos wurde bestückt mit Organzaschleife, verschiedenfarbigen Schmetterlingen und unterschiedlich eingefärbten Grungeboard Elementen. Aus diesem Material besteht auch die Aufhängung in Lilienform, die rückwärts einfach mit Brads befestigt ist und vorne mittels Schlaufen aus dickem Garn geschlossen wird.

Was für ein glücklicher Zufall ;-), dass auch die aktuelle Challenge von The Shabby Tea Room Butterfly Wishes zum Thema hat … ich bin dabei!

◊ ◊ ◊ ◊◊◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊◊◊ ◊ ◊ ◊

Anybody who loves working with paper certainly worked with stuff out of decommissioned pattern books of wallpapers. Anybody who loves sewing can use similar ressources: pattern books of upholstery fabrics are true treasure troves for most beautiful, high quality fabrics that can be treated effortless. This time one of these fabrics turned into a very special organizer, additionally decorated with different adornments: first of all the hook, clothes-hanger-shaped – the primal topic of the work – pimped with checking, paper wires and (ready made) paperflowers. The fabric itself was cut, the edges were seamed and both parts joined except of the opening on top; the crimped tie is simple, wire-reinforced ribbon. The front of the organizer was decorated with a bow of organza, butterflies in various colors and different colored grungeboard elements. The lilly-shaped hook rsp. the clasp is also made of grungeboard, fixed backwards with simple brads and closed on the front side with loops made of thick twine.

What a lucky break 😉 that the recent challenge of  The Shabby Tea Room is called Butterfly Wishes – count me in!

Nahaufnahme

Rückseite

Details

das ganze Werk

I need a button, a button is all I need …

Knopfhängerchen

Auf dem letzten Flohmarkt muss mich ein Knopfengel begleitet haben: gleich zweimal fand ich einen ganzen Sack voller wunderschöner Knöpfe, die mir zum aktuellen Wichtelkarussell gerade recht kamen. Hier wurde nur eine Sorte davon verarbeitet: die braunen mit dem schönen metallischen Glanz. Die Rückseite ist glatt und glänzend, die Vorderseite strukturiert – so bleibt es abwechslungsreich. Knöpfe braucht man beim Basteln immer – warum also nicht mal ein Knopftäschchen zum Aufhängen machen? Für die dekorative Frontseite wurden ein Holzchip mit zwei Bohrungen in einen Knopf verwandelt, mit Archival Ink bestempelt, ein rundes Stück Stoff ausgeschnitten und beides mit Draht verbunden. Ebenfalls mit Draht sind die kleineren Knöpfe verbunden, die unterhalb des Chips arrangiert wurden. Das Ganze wurde – ebenfalls mit Draht – an der Lasche der genähten Dreiecktasche befestigt. Zwei Clips wurden an der Oberseite der Taschenrückseite festgeklemmt und ein handgebogener Mini-Kleiderbügel eingehängt; er dient als Aufhänger. Der Kleiderbügel entstand aus einem Schaschlik-Spieß; um das spitze Ende zu entschärfen, wurde ein Mini-Kissen drumherumgenäht und ebenfalls mit Knöpfen versehen. Dazu gibt’s ein Röhrchen mit farbigem Deckel, gefüllt mit weiterem Rohmaterial, damit die Empfängerin gleich weiterbasteln kann. 🙂 Das Kärtchen entstand mit einem Tag-Stanzer von Sizzix; das Papier wurde einmal gefaltet und so gestanzt, dass die Falzlinie erhalten blieb – so lässt sich der doppelte Tag aufklappen und im inneren Teil bleibt mehr Platz für eine persönliche Nachricht. Ich hoffe, meinem Wichtelkind gefällt’s!

◊ ◊ ◊ ◊◊◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊◊◊ ◊ ◊ ◊

An angel of buttons must have had an eye on me at the last fleamarket – even twice I found a whole lot of wonderful buttons that came in time for the recent secret-santa-merry-go-round. For this project I used only one kind of those buttons: the brown ones with the nice metallic look. The back is plain and gleamy, the front is textured – so there’s no risk of boredom. You’re always in need of buttons when your tinkering, so why don’t create a buttonbag with hooks? For the decorative front a wooden chip turned into a button by drilling two holes in it. I stamped it, cut out a round piece of fabric and connected both with wire, as well as the smaller buttons arranged beneath. The whole arrangement was fixed with wire at the front flap of the sewed triangle bag. Two clips were clamped at the top of the bags back and connected with a handmade little clothes hanger. The hanger is made of a spit (out of the kitchen); to prevent being injured a tiny pillow coveres the sharp nib, decorated with buttons, too. It’s completed by a small tube with a red cap, filled with more buttons so the recipient may use it as she likes it. 🙂 The card was made with a tag die of sizzix; the cardstock was folded once and positioned in a way that the crease lies within the die’s shape and won’t be cut off – so the double tag can be opened up and there’s more space for a personal message. I hope my secret friend will like it!

Innenleben

Mini-Bügel

Papierknopf

Knopfkunst

Knöpfe und Perlen

Knöpfe zum Basteln

Flaschenpost | Message in a bottle

Gewichtel für die prinzHessin

Wenn man eine echte prinzHessin zu bewichteln hat, die mittelalterliche Märkte liebt und „Flaschen“ das Thema sind, muss man nicht lange überlegen: eine simple, aber schön geformte Flasche verwandelte sich in eine mittelalterliche Feldflasche. Nach dem Einfärben mit Alcohol Inks und bestempelt mit StazOn wurde das Ganze mit gesäumtem, braunem Leder verkleidet und passend dekoriert. Ein geflochtenes Band aus gewachster, braun gefärbter Paketschnur dient als Aufhänger, ergänzt durch eine gerollte Botschaft (anstelle einer Karte), die im Flaschenhals steckt. Ich hoffe sehr, dass diese kleine Freundschaftsgabe Gnade in den Augen ihrer Durchlaucht finden wird 😉
Alcohol inks stream; StazOn butterscotc; Stempelhintergrund aus Stempelheft Nr.1

◊ ◊ ◊ ◊◊◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊◊◊ ◊ ◊ ◊

If you got to create a gift for a real princHess(ian), who loves mediaeval markets and the topic is „bottles“ you won’t have to meditate that much: a simple, but well-shaped bottle turned into a mediaeval canteen. After coloring with alcohol inks and stamping with StazOn the whole thing was dressed up with seamed brown leather and adequately decorated. A braided ribbon of waxed, brown twine served well as a hook, completed with a rolled message (instead of a card), inserted into the bottleneck. I do hope, this little donation will find favour in the eyes of her highness 😉
Alcohol inks stream; StazOn butterscotch; background-stamp of Stempelheft. No.1

Rückseite

Details

vorher

Botschaft