Schiff ahoi | Ship ahoy

Mir steht der Sinn nach Meer – auch wenn das Wasser zur Zeit leider noch aus der falschen Richtung kommt 😉 Ich hoffe ja noch auf den Sommer und dazu passt mein maritimes Kärtchen. Die Basis ist ein Papier aus dem Yacht Club Paper Pad; ein schöner Mix aus unterschiedlichen Mustern, der zusätzlich mit Schablonen und Distress Embossingpulver bearbeitet wurde. Dieses spezielle Embossingpulver lässt sich nach dem Einbrennen teilweise abrubbeln, was hier gewünscht war. Dazu kommen ein paar gestanzte und geprägte Seesterne, ein Stück Netz und ein Schriftzug aus silbernen Buchstabenperlen, die mit Alcohol Inks passend eingefärbt wurden. Bei dem großen Brad wurde das Innenteil entfernt, durch ein gestanztes Papier aus o.g. Paper Pad ersetzt und mit 3D-Kleber versiegelt: so leicht lässt sich passendes Zubehör erstellen. Fertig ist ein sehr individuelles Kärtchen für Wasserratten – oder für den bevorstehenden Urlaub, gerne auch mit innenliegendem Zuschuss für’s Urlaubsbudget. 😉
♣ Zusätzliches Material und Werkzeug | Doppelkarte, Seestern-Stanzen, Brad, Eyelets, Maskiernetz, Buchstabenperlen, Fischernetz etc. aus dem Bestand

◊ ◊ ◊ ◊◊◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊◊◊ ◊ ◊

I’m in the mood for the sea – even if the water unfortunately is running down from the wrong side currently 😉 I’m still looking forward to summer and my maritime card fits to this. The base is a piece from the Yacht Club Paper Pad; a nice mix of different patterns which was treated additionally with stencils and Distress embossing powder. This special embossing powder can be rubbed off partially after  heating which was the desired result. In addition there are some diecut and embossed starfishes, a bit of mesh and a quote made of silver letter beads which were dyed with Alcohol Inks suitably. The centered part of the big brad was removed, substituted by a punched paper from the Paper Pad mentioned above and sealed with 3D-glue: it’s that easy to create matching embellishments. All done is a very individual card for water rats – or for the forthcoming vacation, preferrably also with some extra bucks for the holiday budget. 😉
♣ Additional stuff and tools | Double card, starfish dies, big brad, eyelets, mesh stencil, letter beads, fishing net etc. out of my stash

Das passt auch gut zu | This also fits well to
Friendship Challenge – #17 Alles geht
Simon says Monday – The Great Outdoors

Nimm mich mit, Kapitän… | Roll boys, roll

Aus aktuellem Anlass (stempelmekka!) etwas verspätet: Noch schnell ein maritimes Kärtchen aus verschieden Papieren von Paperbasics: der stolze Segler stammt aus dem edlen DCWV Hey Sailor stack, Text und Sternchen sind aus Teresa Collins Travel Documented und der wunderbare Ankerhintergrund kommt aus dem YachtClub Paper Pad im Retro Stil. Dazu wird ein passendes Seil gezwirbelt, ein Charm in Ankerform drangehängt und das Ganze auf ein passendes Doppelkärtchen gemattet – fertig ist ein Retro-Urlaubskärtchen für Seereisende. Übrigens: ein Seil selbst zu drehen ist gar nicht so schwierig oder aufwändig; einfache Anleitungen dafür findet man leicht bei YT & Co. Ich greife gerne auf solche handgemachten Lösungen zurück, weil mir meistens genau die Stärke/Farbe/Materialqualität fehlt, die am besten zum Projekt passt. Mal ehrlich: es sind ja oft die Details, die aus einer an sich simplen Idee etwas Besonderes machen. Und wer von der Seeluft nicht genug bekommen kann, bitte schön – hier gibt’s die passende musikalische Untermalung: Nimm mich mit Kapitän, … | Roll boys, roll! 🙂
♣ Zusätzliches Material und Werkzeug | Wolle für’s Seil, Mini-Anker etc. aus dem Bestand

◊ ◊ ◊ ◊◊◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊◊◊ ◊ ◊

Due to recent events (stempelmekka!) a little bit late: here’s a maritime card made of various sheets from Paperbasics: the impressive glider was taken from the noble DCWV Hey Sailor stack, the lettering and the stars are part of the Teresa Collins Travel Documented pad and the wonderful anchored background comes from the retro-style YachtClub Paper Pad. Therefore I twirled some woolen strings to a handmade rope, attached an anchor-shaped charm and attached the arrangement onto a matching folded card – and another retro-look holiday card for sea travellers is done. By the way: it’s not that complicated or complex to do your own rope; lots of easy tutorials can be found on YT & Co. I like to use such handmade solutions, because I mostly miss the concrete thickness/color/quality of material I’d like to add to the project. To be honest: mostly it’s the details, which turns a simple idea into something special, isn’t it? And if you can’t get enough of the sea breeze, look – there’s the matching sound: Nimm mich mit Kapitän, … | Roll boys, roll! 🙂
♣ Additional stuff and tools | wool for the rope, anchor charm etc. out of my stash

Urlaubsimpressionen | Holiday impressions

Ist es nicht herrlich, in den Ferien die Unterwasserwelt zu erkunden? Vor der Scheren der Krebse sollte man sich allerdings in Acht nehmen 😉
Für dieses Tag hab ich endlich die fabelhafte Mixed Media Gelplatte vom Bastelschöppchen getestet – und bin total begeistert! Damit lassen sich ganz unglaubliche Hintergründe herstellen, perfekt zum Experimentieren! Schon im letzten Jahr hatte ich einige Videos über Gelli Plate Printing gesehen – jetzt hatte ich die Gelegenheit dazu. Ohne die Gelli Plate getestet zu haben, würde ich mal sagen, dass die Mixed Media Gelplatte eine gute Alternative dazu ist. Sie besitzt zwar bei weitem nicht die Dicke der Gelli Plate (nur ca. 3 mm) ist aber robust, ebenso vielseitig und deutlich günstiger bei einem Format von 15 x 20 cm. Mein Hintergrund entstand mit Distress Inks, die mittels Brayer auf der Gelplatte verteilt wurden; das Papier wurde dann einfach daraufgelegt, fest angestrichen und wieder abgezogen. Je nach Dicke des Farbauftrags entstehen entweder gleichmäßige oder gefleckte/gepunktete Flächen; die letzte Variante fand ich hier passender. Beim Einsatz des Seesterns aus dem Bastelschöppchen erinnerte ich mich an eine alte Technik, bei der Farbe mittels Bleiche entfernt wird und so wurde dieses Muster mit einem Stempel gebleicht. Erst dann wurden die Krebse gestempelt – und wieder mit einem roten Gelato gefärbt. Beim Auftrag habe ich allerdings einen Wasserpinsel verwendet und die Farbe teilweise stark verdünnt. Übrigens: Wer sich mit der Technik der Gelplatte vertraut machen will, dem empfehle ich die Videos von Barbara Gray – sehr anschaulich!
Die Wasserstruktur wurde noch etwas verstärkt durch einen Musterstempel von HOTP und ein paar Glanzlichter; zuletzt bekam das Ganze noch einen passenden Rahmen.
♣ Zusätzliches Material und Werkzeug | Blasenstempel: Delicate patterns von HOTP | Distress Inks, kleiner Textstempel, Bleichmittel, Glitzersteinchen, Kordel, etc. aus dem Bestand

◊ ◊ ◊ ◊◊◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊◊◊ ◊ ◊

Isn’t it great to explore the aquatic life during the holidays? However you better beware of the claws of the crabs.😉
For this tag I finally checked out the fabulous Mixed Media gel plate from Bastelschöppchen – and I absolutely love it! With this plate you can create incredible backgrounds, it’s perfect for experimenting! Even last year I saw some videos about Gelli Plate Printing – now I had the chance by myself. Without having tested the Gelli Plate, I dare say that the Mixed Media gel plate is a good alternative solution. Although it has not nearly the thickness of Gelli Plate (only about 3 mm), however, it’s solid, as versatile and much cheaper at a size of 15 x 20 cm. My background was done with distress inks, spread on the gel plate with a brayer; the paper was simply placed on it, firmly pressed and removed. Depending on the thickness of paint you will get either uniform or spotted/dotted areas; the last one I found most appropriate. When using the starfish from the Bastelschöppchen I remembered an old technique that removes color by bleaching and so this pattern has been bleached with a stamp. Only then the crabs were stamped – and colored again with a red Gelato. In doing so, however, I used a water brush and partially diluted the color extensively. By the way: If you want to become familiar with the techniques using a gel plate, I recommend the videos of Barbara Gray – quite vividly!
The water structure was somewhat intensified by a pattern stamp of HOTP and a few glossy accents; finally the whole arangement got a matching frame.
♣ Additional stuff and tools | Bubble stamp: Delicate patterns by HOTP | Distress Inks, small sentiment stamp, bleach, rhinestones, twine, etc. out of my stash

Das passt gut zu | This also fits well to
Stamping Sensations – Anything goes
Simon says Wednesday Challenge – Let’s go wild!
Irishteddys – August: Sommerzeit
Balisas Challenge – Mixed Media

Strandgut | Floatsam and jetsam

Paperbasics Challenge Sommerspaß

Sommerspaß heißt die neue Challenge bei Paperbasics und dazu gehört für mich definitiv ein Strandhäuschen, umsomehr, wenn es mit lecker Lakritz gefüllt ist. Die Grundform ist die beliebte Milchbox (Hello Luscious Blissful aus dem Paperbasics Shop), in die ein paar kleine Fenster gestanzt wurden; ein paar maritime Motive, ein kleiner Anker und eine mit Kreidestift beschriftete Mini-Tafel machen das Häuschen komplett.
♣ Zusätzliches Material und Werkzeug | Fensterstanze: Movers and Shapers Magnetics Mini Openings von Sizzix | Mini-Tafel, Kordel, maritime Holz-Deko, Anker etc. aus dem Bestand

◊ ◊ ◊ ◊◊◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊◊◊ ◊ ◊

Summer fun ist the new challenge on Paperbasics and to my opinion a beach cabin is definitely a part of it, all the more if it’s filled with tasty liquorice. The base shape once more is the popular milk box (Hello Luscious Blissful from the Paperbasics shop) with diecut windows; some maritime embellishments, a tiny anchor and a small blackboard, labeled with chalk complete the gift box.
♣ Additional stuff and tools | windows die: Movers and Shapers Magnetics Mini Openings by Sizzix | Mini chalkboard, cord, maritime wooden embellishments, anchor etc. out of my stash