Liebhaberei | True passion

3D-Stanzbögen habe ich bisher bewusst links liegen gelassen, was vor allem an den Motiven lag: Blümchen, Bärchen, Hochglanzbildchen bis zum Abwinken … nicht meine Welt. Umso erstaunter war ich beim Auspacken des neuen Materialpakets von Paperbasics, dem u.a. auch zwei Stanzblöcke von Studio Light beilagen: wunderbare Motive im Vintage-Look, eins schöner als das andere! Für diese Karte habe ich Motive aus der Vintage-Line Nr. 5 verwendet (auch die kleinen Schrauben gehören dazu!) und mit Wellpappe und geprägtem Spiegelkarton kombiniert. Ein geknittertes, gerissenes Stück Transparentpapier wurde als Ölpapier hinterlegt, der Text kommt wieder aus dem PC in Ermangelung eines passenden Stempels. Macht Laune, mit solchen Motiven zu gestalten! 🙂
♣ Material und Werkzeug | Prägefolder: Big clockworks von Cuttlebug | 3D-Motive: 3D Stanzblock Vintage Line Nr. 5 von studiolight | Doppelkarte Kraftkarton, Wellpappe, Metallic-Karton, Transparentpapier etc. aus dem Bestand

◊ ◊ ◊ ◊◊◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊◊◊ ◊ ◊

Up to now I have ignored 3D diecut blocks deliberately, which was mostly due to the images: flowers, cute little bears, glossy poetry pictures up to the extreme … not quite my cup of tea. While unpacking the new material box from Paperbasics it suprised me all the more to find among other treasures also two diecut blocks of Studio Light enclosed: miraculous images in distressed vintage look, each one more beautiful than the other! For this card I have used images of Vintage-Line No. 5 (the small screws are part of it, too!) and mixed it with corrugated cardboard and embossed metallic cardboard. A crumpled, torn piece of vellum turned into „oiled paper“, the sentiment was done again with PC for want of a suitable stamp. It’s a lot of fun to work with such wonderful images! 🙂
♣ Stuff and tools | Embossingfolder: Big clockworks by Cuttlebug | 3D diecut: 3D Diecut Block Vintage Line by studiolight | Kraft cardstock double card, corrugated cardboard, metallic cardboard, vellum etc. out of my stash

Das passt auch gut zu | This also fits well to
Irishteddy – Männerkarte
Cards und more – #10 Anything goes with sentiments
Stamping Fairies – Sketch Challenge März

Lecker hoch drei | The cube of yummy

Ihr braucht eine schnelle kleine Verpackung für den kleinen Appetit zwischendurch? Dafür muss man das Rad nicht neu erfinden: ein Sour-Cream-Container ist einfach und schnell gemacht, bietet viel Platz für Kleinigkeiten und sieht immer wieder anders aus, besonders wenn man so schönes Papier wie dieses Küchenmotiv aus dem ManMade Paper Stack von Dovecraft aus dem Paperbasics Shop zur Verfügung hat. Am Kopf wird es mit Klebeband fest verschlossen, für die andere Seite genügt ein kleiner Brad. Die Ränder werden mittels Konturschere verschönert, dazu kommt dekorativ gebundenes Spitzenband aus dem Shop und ein kleiner, thematisch passender Anhänger. Lässt sich gut auf Vorrat herstellen und bei Gelegenheit passend füllen. Ob süß oder herzhaft gefüllt: das kommt bestimmt gut an! 🙂
♣ Zusätzliches Material und Werkzeug | Tagstanze:  Tag Scallop Combo von Sizzix/Ellison; Besteck: Motivstanzer von Jiittenmeier| Brads, Spiegelkarton, Wellenrand-Konturenschere etc. aus dem Bestand

◊ ◊ ◊ ◊◊◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊◊◊ ◊ ◊

You do need a nice quick wrapping for small appetizers occasionally? For this you don’t have to reinvent the wheel: a sour cream container is easy and done in minutes, it offers lots of space for small goodies and looks different frequently, particularly if you can use such a nice scrapsheet like this culinary motive of the ManMade Paper stack by Dovecraft from the Paperbasics shop. It’s firmly closed on top with adhesive tape; on the opposite side a small brad will do. The edges are spruced up with a shape cutter, a decorative little bow made of lace ribbon from the shop along with a small, thematically matching tag is added. Might be produced on stock and filled matching to the occasion in case of necessity. Whether filled sweet or savoury: I’ll bet this will be appreciated! 🙂
♣ Additional stuff and tools | Tag die:  Tag Scallop Combo by Sizzix/Ellison; Cutlery: picture punch by Jiittenmeier| Brads, mirror cardboard, Scalloped edge shape cutter etc. out of my stash

Gut organisiert | Well organized

Ich habe eine Vorliebe für alles, was Ordnung ins Leben bringt; umso besser, wenn es auch optisch etwas hermacht. Von der kleinen „Book-Box“ aus dem anschaulichen Tutorial von Graphic45 war ich deshalb so begeistert, dass ich spontan meine eigene „Büchersammlung“ startete. Für das erste Exemplar habe ich einige meiner Lieblingspapiere verwendet: Vintage Circus aus dem Paperbasics-Shop bietet genau die richtige Mischung aus dekorativen Motiven, großflächigen Mustern und praktischen, vorgefertigten Kartengrößen. Auch der auffällige Brad auf der Titelseite gehört zur Vintage Circus Collection. Die Motive auf der Titel- und Rückseite wurden zusätzlich dezent mit kleinen Flaggen bestempelt. Damit die Motive gut zur Geltung kommen, wurde der Hintergrund mit einem dezenten Papier aus meinem Bestand angelegt. Goldfarbene Brads und ein goldfarbener Anhänger aus der Schmuckabteilung setzen kleine glänzende Akzente: hier sind meine Klebeperlen samt Pinzette gut aufgehoben und jederzeit griffbereit. 🙂
♣ Zusätzliches Material | Graupappe, goldene Brads etc. aus dem Bestand

◊ ◊ ◊ ◊◊◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊◊◊ ◊ ◊

I have a preference for anything keeping my stuff organized; all the more so if it’s also an eyecatcher. Therefore I was so inspired by the small „Book box“ in the clear tutorial of Graphic45, that I spontaneously started my own „collection of books“. For the first copy I have used some of my favorite scrapsheets: Vintage Circus from the Paperbasics shop offers exactly the right mixture of decorative designs, wide patterns and handy, ready-made card sizes. The eye-catching brad on the cover belongs to the Vintage Circus Collection, too. The designs on the front page and back were decently stamped with small flags additionally. So that the designs can be better appreciated, the background was done with a discreet scrapsheet out of my stash. Golden-coloured brads and a golden-coloured embellishment of the jewellery department add some highlights: this is a perfect place to keep my adhesive pearls together with tweezers well and handy. 🙂
♣ Additional stuff | Cardstock, golden brads etc. out of my stash

Weniger ist mehr | Less is more

Ok, ein gepimpter Kalender wäre zum Jahreswechsel vielleicht passender gewesen, aber es gibt gleich 3 gute Gründe, ihn auch jetzt noch zu zeigen: 1. kommt der nächste Jahreswechsel ganz bestimmt, 2. lässt sich der Innenteil einfach austauschen, d.h. das Mäppchen ist auch im nächsten Jahr noch verwendbar und 3. darf’s anstelle eines Kalenders auch gerne ein Notizblock sein. 🙂 Das Material der Hülle: Hello Luscious Zesty von Basic Grey aus dem Paperbasics Shop, das, wie ich finde, perfekt zum Thema passt und genau die richtige Stärke besitzt: nicht zu dick zum Falzen, nicht zu dünn für den alltäglichen Gebrauch und gegen Eselsohren helfen Buchecken. Der Kalender ist ein einfacher Wochenkalender mit Vorder- und Rückseite aus Karton, die innen jeweils mit einem passenden Muster aus dem vielseitigen Teresa Collins Travel Documented bezogen wurde. Eine Büroklammer samt Fähnchen markiert das aktuelle Datum im Kalender. An der Rückseite innen wird außerdem eine seitenlange Tasche befestigt, in der eine kleine Loseblattsammlung verstaut werden kann; im unteren Bereich lässt sich auch eine Visitenkarte einstecken. Weiteren Stauraum bieten die innenliegenden Laschen der Hülle, in die der Kalender einfach eingesteckt wird; hier lassen sich auch ein paar Quittungen, Sticker o.ä. unterbringen. Mini-Umschläge aus Transparentpapier, gefüllt mit zusätzlichen Markierungsfähnchen oder anderen Kleinigkeiten, können auch mit Büroklammern fixiert werden.
Um so spartanischer fallen die Außenseiten aus, auch deshalb, weil eine aufwändige Dekoration im alltäglichen Gebrauch nur hinderlich wäre. Die Kunst liegt im Weglassen: schönes Basic Grey-Papier, eine dekorative Jahreszahl und praktische Buchecken – mehr braucht es nicht. 🙂
♣ Zusätzliches Material und Werkzeug | Zahlenstanze: GoSlim von Ellison/Sizzix; Fähnchenstanze: Banner punch von SU | Buchecken, Transparentpapier etc. aus dem Bestand

◊ ◊ ◊ ◊◊◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊◊◊ ◊ ◊

I admit: a dressed up calendar might have been more appropriate at the turn of the year, but there are 3 good reasons to show it even now : 1. the next year’s change will surely come, 2. the inlay can be changed easily, that is the cover is reusable next year and 3. instead of a calendar you can use a notepad, too. 🙂 The material of the cover: Hello Luscious Zesty by Basic Gray from the Paperbasics Shop, which, I think, fits perfectly and has exactly the right strength: not too thick for folding, not too thin for everyday use and book corners will prevent dog-ears. The calendar is a simple weekly calendar with front and back made of cardboard, each layered inside with a matching design from the versatile Teresa Collins Travel Documented. An office clip with flags marks the current date within the calendar. At the back inside also a pages-long pocket is attached, in which a small loose sheet collection can be stored; at the bottom you also can insert a business card. The inside lids of the case, in which the calendar is simply inserted, provide further storage space, by example for a few receipts, stickers or else. Mini-envelopes made of vellum, filled with additional markers or other odds and ends can be fixed with office clips additionally.
The cover pages got an all the more spartan look, because most of all an elaborate decoration would only be inconvenient in everyday use. The art lies in omission: beautiful Basic Grey paper, decorative numbers and practical book corners – that’s all it takes. 🙂
♣ Additional stuff and tools | numbers die: GoSlim by Ellison/Sizzix; banners: Banner punch by SU | Book corners, vellum etc. out of my stash