Oh Tannenbäumchen! | Oh Christmas Tree!

Der Tannenbaum stand schon lange auf meiner Todo-Liste; die Tortenform als Basis fand ich zwar interessant, aber ich suchte eine Boxenform, die weniger verwenderisch ist und größere Flexibilität besitzt und voila! – ist das nicht viel simpler? Für die Seitenteile schneidet man einfach einen Streifen im Format 2 3/8 x 12 inch zu, für die Front- und Rückseite ein Dreieck im Format 3 x 3 3/4 inch. Bei einem so flexiblen Muster wie dem Basic Grey 25th & Pine Holly Circle aus dem Paperbasics Shop reicht so ein Streifen von 3 3/4 inch Breite und 12 inch Länge für alle 3 Tannenbäumchen! Der Streifen für die Seitenteile wird an der langen Seite wie folgt gefalzt: 4 1/8 – 7 1/4 – 9 1/8 (nur, um die Box später besser öffnen zu können!) und 11 3/8 inch. Das kurze Stück, das rechts übrigbleibt, ist die Lasche zum Einstecken. An der kurzen Seite wird nur einmal 3/8 inch vom linken Rand aus gefalzt, der Streifen gedreht und das ein zweites Mal an gleicher Stelle gefalzt. Sehr praktisch ist eine halbrunde Ausstanzung (mit dem Envelope Notcher), die unterhalb der Lasche angebracht wird und später das Öffnen der Box erleichtert. Dann wird doppelseitiges Klebeband an den gezeigten Stellen (siehe Foto) angebracht und die Box zusammengeklebt. Um die Box sicher zu verschließen, habe ich am Verschluss zusätzlich Klettpunkte angebracht.
Dann wird nach Lust und Laune dekoriert; hier ist es ein gestempelter, colorierter und beglitterter Weihnachtsmann aus dem Shop (ist der nicht allerliebst?), garniert mit weihnachtlichem Gestrüpp und einem seitlichen, ebenfalls gestempelten Spruch auf Pergament; der wird einfach oben eingehängt (nicht die Aussparung für den Klettpunkt vergessen!). Gefüllt wird der kleine Tannenbaum mit den leckeren Biscoff Kaffeekeksen; die gibt’s separat verpackt im Doppelpack, ideal für ein kleines Mitbringsel zum Adventskaffee. 🙂
♣ Zusätzliches Material und Werkzeug | weihnachtliches Gestrüpp: Festive Greenery, Decorative Strip von Sizzix; Santa Label: Wellenrand-Kreisstanze von CarlaCraft; halbrunde Ausstanzung an der Lasche: Envelope Notcher von WRMK | Adventstempel: Weihnachts-Definitionen von WOJ | grüner Cardstock, Pergamentpapier, rotes Seidenpapier für die Füllung, Glitter etc. aus dem Bestand

◊ ◊ ◊ ◊◊◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊◊◊ ◊ ◊

The fir tree has been on top of my todo list for a long time; the cake template as a basis seemed to me very useful, but I was looking for a box shape that is less wasteful and more flexible and voila! – isn’t that much more simple? For the sides, you simply cut a strip in size 2 3/8 x 12 inch, for the front and back a triangle in size 3 x 3 3/4 inch. With such a flexible pattern like the Basic Grey 25th & Pine Holly Circle from the Paperbasics shop you just need a strip of 3 3/4 inch width and 12 inch length for all 3 fir tree boxes! The strip for the sides is creased on the long side as follows: 4 1/8 – 7 1/4 – 9 1/8 (only to ease the opening of the box later!) and 11 3/8 inch. The short piece, left on the right, is the flap to insert and close the box. On the short side, the strip is creased only once 3/8 inch from the left edge, then rotate the strip 180 degrees and crease it a second time at the the same place. Very comfortable is a semi-circle notch (with the Envelope Notcher), which is attached below the flap and makes it easier to open the box later on. Then double-sided adhesive tape is attached at the places as shown (see photo) and the box is glued together. To close the box reliable, I attached velcro dots to the closure.
Then it’s time to decorate according to your desire; this time it’s a stamped, colored and glittered Santa Claus from the shop (isn’t it cute?), garnished with festive diecut undergrowth and a lateral, also stamped wording on vellum; it is simply inserted to the top (do not forget the recess for the velcro dot!). The small tree box is filled with the delicious Biscoff cakes; you can get each two of them nicely wrapped, perfect as a little bring-along for an Advent coffee break. 🙂
♣ Additional stuff and tools | festive undergrowth: Festive Greenery, Decorative Strip by Sizzix; Santa Label: scalloped circle punch by CarlaCraft; semicircled notch at the closure: Envelope Notcher by WRMK | Advent sentiment: Weihnachts-Definitionen by WOJ | green Cardstock, Vellum, red silk paper for the stuffing, glitter etc. out of my stash

Das passt auch gut zu | This also fits well to
Simon says Stamp Wednesday – Anything goes
Simon says Stamp Monday – O‘ Christmas Tree
Cards & More – #172 Anything but a card
Irishteddy Adventskalender – 1 | Weihnachtsdeko
NightShiftStamping – Alles geht, aber mit rot

Advertisements

Tütorial

Es muss nicht immer eine ausgefallene Form sein: auch eine einfache Tüte aus Packpapier wird mit passender Dekoration zum Schmuckstück. Die weiße Tortenspitze wurde gefärbt, darüber kam wieder ein Streifen Papier aus dem North Pole paper stack; dann ging’s an die Feinarbeit: Die (gekaufte) Zuckerstange bekam eine embosste „Verpackung“, ein passender Buchstabe aus dem Inqueboard spunky alphabet (die Initiale des Empfängers) wurde rot gefärbt und an den Seiten vergoldet und ein persönlicher Gruß findet in einem kleinen Kärtchen in Tannenbaumform Platz, dessen Ränder mit der Ticketzange in Form gebracht wurden. Den schönen, detailreichen Weihnachtsbaumstempel gibt’s natürlich auch bei Paperbasics. 🙂 Oben wurde die Tüte gelocht, mit Eyelets versehen und Bänder durchgezogen. Die dekorativen Anhänger sind allesamt mit neutralem Zwirn so befestigt, dass sie beim Öffnen der Tüte nicht hinderlich sind. Jetzt heißt es nur noch: Füllen, verschließen und verschenken! 😀
♣ Zusätzliches Material und Werkzeug | Fensterstanze: Movers and Shapers Magnetics Mini Label Set von Sizzix | Embossingfolder: Christmas trees von Sizzix | Ticketzange, Packpapier, Tortenspitze, Kraftkarton, Bänder, Perlen, Eyelets etc. aus dem Bestand

◊ ◊ ◊ ◊◊◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊◊◊ ◊ ◊

It doesn’t always have to be an extraordinary template: even a simple paper bag turns to an eyecatcher with festive adornment. The white doily was colored and layered with another sheet from the gorgeous North Pole paper stack; then the fine-tuning started: the (bought) candy cane got an embossed „wrapping“, a matching letter from the Inqueboard spunky alphabet (the initial of the recipient) was colored red and golden at the side and some personal notes can be placed inside of the little tree-shaped card, whose borders were brought into shape with the ticket plier. Certainly you can get the beautiful, rich detailed Christmas tree stamp at Paperbasics, too. 🙂 On top the bag was punched, some eyelets were fixed and some ribbons were pulled through. The decorative tags are fixed all with plain twine, so they don’t prevent to open or close the bag. There’s just one thing to do: fill it, lock it and give it away! 😀
♣ Additional stuff and tools | Window die: Movers and Shapers Magnetics Mini Label Set by Sizzix | Embossingfolder: Christmas trees by Sizzix | ticket pliers, wrapping paper/paper bag, doily, kraft cardstock, ribbons, beads, eyelets etc. out of my stash

Das passt auch gut zu | This also fits well to
Irishteddys Adventskalender – 5 Zuckerstange
letzte Bastelmühlen-Challenge – Etwas gepimptes
Frilly and Funkie – ‘Tis the season!
Simon says Monday – Holly Jolly Stamping
Stamping Sensations – Anything goes with a stamp and ribbon
Penny Black and More – Anything goes with a stamp

Ein Tännchen für alle Fälle | A little fir tree for all seasons

Adventskalender und kein Ende: hier ist noch ein Nachzügler, der mir so gut gefiel, dass er auch mittendrin noch gezeigt werden kann. Zugegeben, die Füllmenge ist begrenzt – dafür ist er putzig und vielseitig: Als Tischkärtchen (mit Namen anstelle Nummern) oder einfach als kleine Tellerdeko macht sich das Tännchen nämlich auch sehr gut. Das Papier stammt wieder von dem wunderbaren Arctic Winter Block von Paperbasics, ebenso wie die süßen kleinen stechpalmenförmigen Anhänger aus Holz, die einfach mit Stempelkissen gefärbt und mit Zahlen versehen wurden. Die Tännchenform ist handgemacht; für jedes Bäumchen braucht man einen Bogen 15 x 15 cm aus dem Block. Daran ist nichts geklebt; verschlossen wird es nur mit dem spiralförmig gedrehten Draht, damit der Inhalt zugänglich bleibt.
♣ Zusätzliches Material und Werkzeug | Zahlensticker, Draht, Perlen, etc. aus dem Bestand

◊ ◊ ◊ ◊◊◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊◊◊ ◊ ◊

Advent calendars and no end in sight: there’s another latecomer I’m so fine with that I dare to show it still in between. I admit, the filling capacity is limited – in return it’s cute and versatile: the little fir tree also looks good as a place card (with a name instead of number) or simply as a little decoration on the plate. The scrap sheets are taken once more out of the wonderful Arctic Winter Block from Paperbasics, as well as the lovely little holly-shaped wooden tags, simply colored with inkpads and furnished with numbers. The tree template is handmade; you need one sheet 6 x 6 inch each from the pad. There’s no glue at all; you just close the box with the spiral twisted wire to keep the content accessible.
♣ Additional stuff and tools | number stickers, wire, beads etc. out of my stash

Frohe Weihnachten | Merry christmas

Oh Tannenbaum

Oh Tannenbaum

Noch nie war mein Tannenbaum so schnell geschmückt: Die Basis ist ein allerliebstes, handgefertigtes Stoffbäumchen aus dem vergangenen Jahr (vielen Dank an katikreativ!), geschmückt mit farbigen Nadeln und festlich drapiert auf einem kleinen, schleifengeschmückten Sockel. Umweltfreundlich, wiederverwendbar, platzsparend und dekorativ – ich kann mir kaum einen vorbildlicheren Tannenbaum vorstellen! 😉 Frohe Weihnachten!

◊ ◊ ◊ ◊◊◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊◊◊ ◊ ◊ ◊

My christmas tree has never been adorned that quick before: the base is a lovely, handmade fabric tree I received last year (many thanks to katikreativ!), adorned with colored pins and festively draped on top of a little base, decorated with a bow. Ecofriendly, reusable, space-saving and decorative – I can hardly suggest a more commendable christmas tree! 😉 Merry christmas!