Pappteller mit Biss | Paper plates makeover

Auf simplen Papptellern lassen sich nicht nur Würstchen servieren 😉 – auch Energieriegel lassen sich damit ganz hervorragend präsentieren. Das Hintergrundpapier stammt aus dem schönen Happiness is Homemade Paper Pad von Echo Park; dazu passt der Pausenstempel aus der hauseigenen Produktion von Paperbasics. Der Energieriegel ist mit elastischem Band befestigt; dazu gibt’s einen kleinen Anhänger (ebenfalls aus dem o.g. Paper Pad) samt passendem Charm, der mittels Brad befestigt wird.
♣ Zusätzliches Material | Gummiband, Charms, Brads, Holzperlen etc. aus dem Bestand

◊ ◊ ◊ ◊◊◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊◊◊ ◊ ◊

Simple paper plates serve well not only for sausages 😉 – energy bars can be displayed on paper plates quite excellent, too. The background paper comes from the wonderful Happiness is Homemade Paper Pad of Echo Park; the break stamp from the in-house production of Paperbasics fits to it. The energy bar is fixed with elastic band; in addition there is a small tag (also made with paper from the same pad as mentioned above) and a matching charm which is fastened with a brad.
♣ Additional stuff | Elastic band, charms, brads, woodel beads etc. out of my stash

Weniger ist mehr | Less is more

Ok, ein gepimpter Kalender wäre zum Jahreswechsel vielleicht passender gewesen, aber es gibt gleich 3 gute Gründe, ihn auch jetzt noch zu zeigen: 1. kommt der nächste Jahreswechsel ganz bestimmt, 2. lässt sich der Innenteil einfach austauschen, d.h. das Mäppchen ist auch im nächsten Jahr noch verwendbar und 3. darf’s anstelle eines Kalenders auch gerne ein Notizblock sein. 🙂 Das Material der Hülle: Hello Luscious Zesty von Basic Grey aus dem Paperbasics Shop, das, wie ich finde, perfekt zum Thema passt und genau die richtige Stärke besitzt: nicht zu dick zum Falzen, nicht zu dünn für den alltäglichen Gebrauch und gegen Eselsohren helfen Buchecken. Der Kalender ist ein einfacher Wochenkalender mit Vorder- und Rückseite aus Karton, die innen jeweils mit einem passenden Muster aus dem vielseitigen Teresa Collins Travel Documented bezogen wurde. Eine Büroklammer samt Fähnchen markiert das aktuelle Datum im Kalender. An der Rückseite innen wird außerdem eine seitenlange Tasche befestigt, in der eine kleine Loseblattsammlung verstaut werden kann; im unteren Bereich lässt sich auch eine Visitenkarte einstecken. Weiteren Stauraum bieten die innenliegenden Laschen der Hülle, in die der Kalender einfach eingesteckt wird; hier lassen sich auch ein paar Quittungen, Sticker o.ä. unterbringen. Mini-Umschläge aus Transparentpapier, gefüllt mit zusätzlichen Markierungsfähnchen oder anderen Kleinigkeiten, können auch mit Büroklammern fixiert werden.
Um so spartanischer fallen die Außenseiten aus, auch deshalb, weil eine aufwändige Dekoration im alltäglichen Gebrauch nur hinderlich wäre. Die Kunst liegt im Weglassen: schönes Basic Grey-Papier, eine dekorative Jahreszahl und praktische Buchecken – mehr braucht es nicht. 🙂
♣ Zusätzliches Material und Werkzeug | Zahlenstanze: GoSlim von Ellison/Sizzix; Fähnchenstanze: Banner punch von SU | Buchecken, Transparentpapier etc. aus dem Bestand

◊ ◊ ◊ ◊◊◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊◊◊ ◊ ◊

I admit: a dressed up calendar might have been more appropriate at the turn of the year, but there are 3 good reasons to show it even now : 1. the next year’s change will surely come, 2. the inlay can be changed easily, that is the cover is reusable next year and 3. instead of a calendar you can use a notepad, too. 🙂 The material of the cover: Hello Luscious Zesty by Basic Gray from the Paperbasics Shop, which, I think, fits perfectly and has exactly the right strength: not too thick for folding, not too thin for everyday use and book corners will prevent dog-ears. The calendar is a simple weekly calendar with front and back made of cardboard, each layered inside with a matching design from the versatile Teresa Collins Travel Documented. An office clip with flags marks the current date within the calendar. At the back inside also a pages-long pocket is attached, in which a small loose sheet collection can be stored; at the bottom you also can insert a business card. The inside lids of the case, in which the calendar is simply inserted, provide further storage space, by example for a few receipts, stickers or else. Mini-envelopes made of vellum, filled with additional markers or other odds and ends can be fixed with office clips additionally.
The cover pages got an all the more spartan look, because most of all an elaborate decoration would only be inconvenient in everyday use. The art lies in omission: beautiful Basic Grey paper, decorative numbers and practical book corners – that’s all it takes. 🙂
♣ Additional stuff and tools | numbers die: GoSlim by Ellison/Sizzix; banners: Banner punch by SU | Book corners, vellum etc. out of my stash

Kleine Erleuchtung | Lightening gifts

Advent ohne gepimpte Streicholzschachteln geht ja gar nicht, drum gibt’s heute etwas zum Anfeuern. Die Schachteln selbst sind vom Discounter, extra groß (7,8 x 5,5 x 3,3 cm) – damit man sie wahlweise auch mit kleinen Geschenken füllen kann. Die Hülle wird wieder mit Papieren aus dem Dovecraft Glad Tidings Papierstapel bezogen und nach Lust und Laune dekoriert: einmal mit einem gestanzten Christstern, kleinen Dekoflügeln und Papierdraht, ein weiteres Mal mit großen Stechpalmenblättern und vorgefertigten Elementen aus dem umfangreichen Comfort and Joy Mixed Bag. Für die Blätter habe ich auf eine Technik zurückgegriffen, die ich irgendwann mal im Netz entdeckt habe: man stanzt eine beliebige Blattform aus einfachem Aquarellpapier, faltet sie einmal längs und schiebt sie durch den Papiercrimper – sieht das nicht fantastisch aus? Die so geprägten Blätter wurden zusätzlich leicht gefärbt und beglittert; besonders bei Kerzenschein kommt das gut zur Geltung. Die Schublade wird außen mit Stempelkissen eingefärbt, die Frontseiten passend dekoriert und das Ganze gefüllt: fertig ist ein weiteres kleines Mitbringsel zum Adventskaffee. 🙂
♣ Zusätzliches Material und Werkzeug | Stechpalmen-Stanze: Holly and Berries BigZ, Christstern: Tattered Poinsettia BigZ, Schild: Bookplates Originals, alle von Sizzix; | Cardstock, Aquarellpapier, Fiskars Papiercrimper, Gürtelschnallenstanzer, Sternstanze, Brads, Bänder, Papierdraht, Ice-Stickles etc. aus dem Bestand

◊ ◊ ◊ ◊◊◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊◊◊ ◊ ◊

There’s no advent anyway without pimped matchboxes, so today I’d like to show some illuminating inspirations. The boxes are from the discounter, extra large (7,8 x 5,5 x 3,3 cm) – so that they can also be filled with small gifts optionally. The case is covered again with sheets from the Dovecraft Glad Tidings paper stack and decorated on a whim: once with diecut poinsettias, small wings and paper wire, the second one with large holly leaves and ready-made elements from the extensive Comfort and Joy Mixed Bag. For the leaves I used a technique I once discovered online: just punch any sheet out of simple watercolor paper, fold it once and push it through the paper crimper – doesn’t it look fantastic? The embossed leaves were additionally lightly dyed and glittered; especially by candlelight this is particularly attractive. The drawer is dyed outside with stamp pads, the front sides are decorated appropriately and finally the box is filled: another small bring-along for the afternoon advent coffee is done.🙂
♣ Additional stuff and tools | holly die: Holly and Berries BigZ, poinsettia: Tattered Poinsettia BigZ, label: Bookplates Originals, all by Sizzix; | Cardstock, watercolor paper, Fiskars paper crimper, buckle punch, star die, brads, twine, paper wire, Ice-Stickles etc. out of my stash

Das passt gut zu | This fits well to
Irishteddy AVK – 4 | 2 Schachteln
Simon says Wednesday Challenge – Gift it
Kreativeinkauf – Alles geht

Adventslichter | Avent lights

Sonntag in einer Woche ist schon wieder der 1. Advent: höchste Zeit für einen Adventskranz! Ok, es ist nicht wirklich ein Kranz geworden, aber der nimmt in einer kleinen Wohnung ohnehin zuviel Platz weg. Vier kleine Teelichter, die variabel positioniert werden können, sind da schon viel praktischer. Ein bisschen Recycling ist auch wieder dabei: die Teelichter stehen auf vier umgedrehten Döschen, die mal mit Tomatenmark gefüllt waren. Sie wurden zuerst mit Knautschpapier bezogen und danach mit dem wunderbaren Dovecraft Glad Tidings Papierstapel dekoriert (von diesen Mustern bin ich immer noch sehr begeistert!). Die Zahlen stammen aus dem Inqueboard Spunky Alphabet (leider schon etwas älter und daher zur Zeit im Shop nicht vorrätig) – natürlich wurden sie etwas aufgepeppt (d.h. embosst mit reichlich Distress Embossingpulver, obendrauf eine Lage transparentes Embossingpulver, damit es schön glänzt). Die Untersetzer sind gestanzt und mit Abstandspads verbunden – so wirken sie etwas plastischer. Dazu kamen ein paar Bänder, ein hinterlegtes Label für die Zahlen und ein weihnachtlicher Anhänger – und schon bin ich bestens vorbereitet auf die Adventszeit! 🙂
♣ Zusätzliches Material und Werkzeug | Label hinter der Zahl: Tags and bookplates von Xcut; Untersetzer: Weihnachtsstern Multiframes von Nellie Snellen | Knautschpapier, Glanzkarton, Eyelets, Bänder etc. aus dem Bestand

◊ ◊ ◊ ◊◊◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊◊◊ ◊ ◊

A week from sunday it’s already the first sunday in Advent: high time for an Advent wreath! Ok, it’s not really a wreath, but it would take up too much space in a small flat anyway. Four small tealights, that can be placed variably, are much more convenient. Again it’s a little bit of recycling involved: the tealights are placed on four inverted jars formerly filled with tomato paste. At first they were covered with crincle paper (highly recommendable for this purpose because it won’t tear!) and thereafter decorated once more with the wonderful Dovecraft Glad Tidings paper stack (I’m still fond of these patterns!). The numbers are from the Inqueboard Spunky Alphabet (unfortunately for a long time in my stash and therefore currently out of stock at the store) – of course they were slightly spiced up (this means embossed with plenty of Distress embossing powder, on top a layer of clear embossing powder to make it shine bright). The coasters are diecut and connected with spacers – so they look more dimensional. At last I added some twine, a label behind the numbers and a seasonal charm – now I am already prepared for the Advent season! 🙂
♣ Additional stuff and tools | Label behind the numbers: Tags and bookplates by Xcut; coasters: Poinsettia Multiframes by Nellie Snellen | Crincle paper, shiny cardstock, eyelets, twine etc. out of my stash

Das passt gut zu | This fits well to
Irishteddys – Novemberchallenge: Licht/Laterne
Friendship Challenge – #11 Alles geht