Sag niemals nie | Never say never

Immer, wenn man glaubt, alles schonmal gesehen zu haben, taucht etwas Neues auf. So gings mir mit dieser entzückenden Verpackung, für die ein 12 inch Scrapbogen genügt. Das wunderschön illustrierte, teils kleingemusterte Artisan Style Papier von Graphic45 aus dem Paperbasics Shop war dafür meine erste Wahl. Hier findet ihr die passende Anleitung; ganz witzig fand ich, dass sie im Original für Servietten gedacht war. Papier lässt sich allerdings auch gut auf diese Weise falten – es sollte aber nicht zu dick sein. Das verwendete Papier war schon an der Grenze; beim nächsten Mal würde ich eher dünneres Material (ca. 100 g) bevorzugen.
Auch wegen des etwas unnachgiebigeren Papiers habe ich die Löcher an der Spitze mit Eyelets verstärkt, damit sie nicht ausreißen; dazu kam ein bisschen Dekoration und ein gestempelter Gruß, der an einer langen, passend gebogenen Büroklammer fixiert und aufgesteckt wurde. In die kleinen Taschen passt etwas Süßes oder auch ein paar Charms – ein perfektes Mitbringsel für die Gastgeberin des nächsten Basteltreffens! 🙂
♣ Zusätzliches Material und Werkzeug | Textstempel: Schokolade von KartenKunst | Kreisstanzer, Sticker, Eyelets, gewachste Kordel, Perlen etc. aus dem Bestand

◊ ◊ ◊ ◊◊◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊◊◊ ◊ ◊

It’s amazing: when you believe you’ve seen it all, something new appears. That’s what happened to me with this delightful little box which only needs one 12 inch scrapsheet. The beautiful illustrated, partly small-patterned Artisan style sheet of Graphic45 from the Paperbasics shop therefore was my first choice. There you’ll find a detailed tutorial; I think it’s quite funny that originally it was done for napkins. However, paper will also do as well – though it shouldn’t be too heavy. The used paper was already at the limits; next time I would prefer lighter paper quality (approx. 100 g).
Also because of the rigid paper I have strengthened the holes on top with eyelets to prevent ripping; finally I added embellishments and a stamped greeting which was fixed on a long, suitably bent paper clip. The small pockets may contain some candy or charms – a perfect small gift for the host of the next crop! 🙂
♣ Additional stuff and tools | Quote stamp: Schokolade by KartenKunst | Circle punches, sticker, eyelets, twine, beads etc. out of my stash

Das passt auch gut zu
Night Shift Stamping – Leuchtend bunt

Unterm Zirkuszelt | Under the big top

Die neue Sechseck-Stanze inspirierte mich zu einer neuen, zeltähnlichen Box: mit ca. 8 x 8 x 8 cm (ohne Dach) findet hier auch ein etwas größeres Geschenk Platz. Aus einem halben Bogen Vintage Circus Posters von Scrapberry’s wird die Box mit dem Falzbrett gefaltet, aus dem Rest wird ein Sechseck für den Boden gestanzt. Das Dach dient als Verschluss und wird einfach zusammengefaltet; in jeder Schräge steckt eine T-förmige Musterbeutelklammer, die ein wenig aufgebogen wurde, um eine Kordel hindurchziehen zu können. Diese Kordel wird wie eine Krawatte gebunden und lässt sich so leicht öffnen und schließen, ohne den Knoten zu lösen. Ein kleiner bestempelter Anhänger bietet auf der Rückseite Platz für einen kurzen Gruß.
♣ Zusätzliches Material und Werkzeug | Sechseck-/Kreisstanzen | Kordel, Perlen, Musterbeutelklammern, etc. aus dem Bestand

◊ ◊ ◊ ◊◊◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊◊◊ ◊ ◊

The new hexagon die inspired me to a new tent-shaped box: with approx. 8 x 8 x 8 cm (without top) there’s space enough for a somewhat bigger gift. You just need half a sheet of Vintage Circus Posters by Scrapberry’s for the box, folded with the scoring board; a hexagon for the bottom is diecut of the remaining part of the sheet. The roof serves as a closure and is simply folded; in every slant a t-shaped brad is inserted which is bent up so you can pull through a cord. This cord is bound like a tie and can be closed and opened easily without the need to untie the knot. On the back of a small stamped tag there’s some space for short notes.
♣ Additional stuff and tools | Hexagon-/circle dies | Twine, beads, T-brads etc. out of my stash

Für kleine oder große Wünsche | For small or large dreams

Die kleine Spielzeugmaus vom Flohmarkt kam gerade richtig, um ein paar Scheinchen angemessen als Geschenk zu verpacken: pinkfarben angepinselt (die Lieblingsfarbe des Empfängers) dient sie als Blickfang für eine echte Mausefalle, die mit Gesso grundiert und farblich passend mit gemustertem Papier bezogen wurde. Der Spruch kommt aus dem PC, das Scheinchen steckt in einem Stückchen Käse aus gelochtem Papier und wird einfach eingeklemmt. Das passt auch perfekt zur Bawion-Challenge der kw23 Alltagsgegenstand. 😀
♣ Material und Werkzeug | Locher, Mausefalle, Spielzeugmaus, Draht, Kordel, Brad, Perlen etc. aus dem Bestand

◊ ◊ ◊ ◊◊◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊◊◊ ◊ ◊

The small toy mouse from the flea market came just in time to wrap some bucks appropriately: painted pink (the favorite colour of the recipient) it’s a lovely eye-catcher for a true mousetrap which was coated with gesso and covered with matching patterned paper. The quote was printed, the note is in a little piece of cheese made of punched paper and is simply tucked.
♣ Stuff and tools | circle punches, mousetrap, toy mouse, wire, cord, brad, beads etc. out of my stash

Kleines Dankeschön | Small thank-you gift

Es gibt immer wieder Gelegenheiten für ein kleines Dankeschön; gut, wenn man dann schon eine kleine Verpackung zur Hand hat, die nur noch passend gefüllt werden muss. Die kleingemusterten, beidseitig bedruckten Papiere aus dem Just be you Paperpad von Echo Park sind wie geschaffen für eine kleine Milchbox, die auch innen gut ausschaut und Platz genug bietet für viele nette Kleinigkeiten. Dafür kam eine vielseitige noname-Stanzform zum Einsatz: die Sichtfenster sind bereits Bestandteil der Stanzform und wurden hier auf einer Seite mit Klarsichtfolie hinterlegt und außen mit einem passenden Rahmen versehen; auf der anderen Seiten wurde das ausgestanzte Papier einfach wieder eingesetzt (und innen fixiert). Auch die Löcher sind schon vorgestanzt; Papierdraht verschließt die Box und wird obendrein spiralförmig gebogen. Der Wellenrand oben ist ebenfalls Bestandteil der Stanze; bei der zweiten Box habe ich einfach den oberen Teil etwas verlängert und mit der Zickzackschere verziert. Ein kleines Etikett (handgeschnitten) steckt in einer passenden Klammer und kann passend zum Anlass bestempelt werden – hier mit einem einfachen Dankeschön.
♣ Zusätzliches Material und Werkzeug | Rahmenstanze: Bookplates, Originals von Sizzix; Federn: Feathers von Paper Smooches; Milchbox und Pfeil: noname | Halbperlen, Papierdraht, Zickzackschere, Pfeilklammern etc. aus dem Bestand

◊ ◊ ◊ ◊◊◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊◊◊ ◊ ◊

There’s a need for a small thank-you repeatedly; then it’s nice to have a small wrapping at hand which only has to be filled suitable. The small-patterned, on both sides printed papers from the Just be you Paperpad by Echo Park seem to be designed for a small milk box which looks good also inside and has space enough for many little goodies. I used a versatile nameless die: the window frames are already part of the die and were combined on one side with clear film inside, complemented with a matching frame outside; on the other side the die-cut piece of paper was simply reinstated (and fixed inside). The holes are also part of the die; the box is closed with paper wire with curled ends. The scalloped edge on top is also part of the die; for the second box I simply extended the part on top and cut with pinking scissors. A suitable clip keeps a small label (cut by hand) which can be stamped matching to the occasion – in this case it’s a simple thank you.
♣ Additional stuff and tools | Frame die: Bookplates, Originals by Sizzix; Feathers: Feathers by Paper Smooches; Milkbox and arrow: noname | Adhesive pearls, paper wire, pinking scissors, arrow clips etc. out of my stash