Letzte Vorbereitungen | Last on the list

Weihnachten ohne einen geschmückten Christbaum ist für viele undenkbar; meist wird er erst kurz vor dem Fest geholt, damit er möglichst lange grün und frisch bleibt. Mir hat es immer viel Spaß gemacht, den Baum am Weihnachtstag zu dekorieren. Daran musste ich denken, als ich das witzige Cozy Christmas Shopping-Papier bei Paperbasics entdeckte; genau das Richtige für ein letztes Weihnachtskärtchen!
Die Basis der Karte entsteht aus einem Kreis (ca. 13 cm Durchmesser), der links mittig gefaltet wird; rechts werden ein paar Treppen eingefügt, damit die Bäumchen ein wenig Tiefe bekommen. Die Tannenbäume werden gestanzt, mit Schneepaste „bestäubt“ und mit Abstandspads befestigt. Der Weihnachtsgruß wurde auf einen langen, schmalen Streifen gestempelt und weiß embosst; die Enden wurden spitz zugeschnitten, aufgerollt und das Ganze beglittert. Auch das Haus ist gestanzt, gleich dreimal; mit Abstandspads verbunden wirkt es gleich viel plastischer. Dabei bleibt der mittlere Teil nach unten hin etwas länger, damit er später durch einen Schlitz in der Karte gesteckt und innen befestigt werden kann. Dazu kommt noch eine festliche Schleife und zwei Glöckchen, die mit Draht befestigt werden – fertig ist mein Schaukelkärtchen. 🙂
Noch einmal schlafen, dann hat das Warten ein Ende … hoffentlich auch der vorweihnachtliche Stress 😀
FROHE WEIHNACHTEN!
♣ Zusätzliches Material und Werkzeug | Schneeflocken-/Sternstanze von Provocraft; Kreisstanzen, Haus und Tannen aus dem Bestand | Stempel Frohes Fest von SU | Cardstock, Schleifenstoff, Draht, Glöckchen, Embossingpulver, Schneepaste etc. aus dem Bestand

◊ ◊ ◊ ◊◊◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊◊◊ ◊ ◊

Christmas without an adorned christmas tree is inconceivable for many of us; usually it’s picked up shortly before the holidays, so that it remains green and fresh as long as possible. It was always a lot of fun for me to decorate the tree on christmas day. That’s what I was thinking when I discovered the funny Cozy Christmas Shopping sheet from Paperbasics; just the right thing for a final christmas card!
The base of the card is circle (about 13 cm in diameter) folded in two on the left side; on the right it gets a few steps, so that the little trees get some depth. The fir trees are diecut, „dusted“ with snow paste and fixed with spacer pads. The Christmas sentiment was stamped on a long, narrow strip and embossed white; both ends were cut to a tip, rolled up and glittered. The house is also diecut, three times; connected with spacer pads, it looks much more dimensional. The diecut in the middle remains slightly longer to the bottom, so that it can later be inserted through a slot in the card and fixed inside. In addition, there is a festive loop and two little bells, which are fastened with wire – and my swinging card is finished. 🙂
Only one more sleep, then waiting has come to an end … let’s hope as well as the pre-Christmas stress 😀
MERRY CHRISTMAS!
♣ Additional stuff and tools | Snowflake-/star die by Provocraft; Circle dies, house and tree dies out of my stash | stamp Frohes Fest by SU | Cardstock, bow cloth, wire, bells, embossing powder, snowpaste etc. out of my stash

Das passt auch gut zu | This also fits well to
Irishteddy AVK – 16 | Tannen
Stempelgarten – #56 Tannenbaum
Kreativeinkauf – Alles geht

Advertisements

Kleine Erleuchtung | Lightening gifts

Advent ohne gepimpte Streicholzschachteln geht ja gar nicht, drum gibt’s heute etwas zum Anfeuern. Die Schachteln selbst sind vom Discounter, extra groß (7,8 x 5,5 x 3,3 cm) – damit man sie wahlweise auch mit kleinen Geschenken füllen kann. Die Hülle wird wieder mit Papieren aus dem Dovecraft Glad Tidings Papierstapel bezogen und nach Lust und Laune dekoriert: einmal mit einem gestanzten Christstern, kleinen Dekoflügeln und Papierdraht, ein weiteres Mal mit großen Stechpalmenblättern und vorgefertigten Elementen aus dem umfangreichen Comfort and Joy Mixed Bag. Für die Blätter habe ich auf eine Technik zurückgegriffen, die ich irgendwann mal im Netz entdeckt habe: man stanzt eine beliebige Blattform aus einfachem Aquarellpapier, faltet sie einmal längs und schiebt sie durch den Papiercrimper – sieht das nicht fantastisch aus? Die so geprägten Blätter wurden zusätzlich leicht gefärbt und beglittert; besonders bei Kerzenschein kommt das gut zur Geltung. Die Schublade wird außen mit Stempelkissen eingefärbt, die Frontseiten passend dekoriert und das Ganze gefüllt: fertig ist ein weiteres kleines Mitbringsel zum Adventskaffee. 🙂
♣ Zusätzliches Material und Werkzeug | Stechpalmen-Stanze: Holly and Berries BigZ, Christstern: Tattered Poinsettia BigZ, Schild: Bookplates Originals, alle von Sizzix; | Cardstock, Aquarellpapier, Fiskars Papiercrimper, Gürtelschnallenstanzer, Sternstanze, Brads, Bänder, Papierdraht, Ice-Stickles etc. aus dem Bestand

◊ ◊ ◊ ◊◊◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊◊◊ ◊ ◊

There’s no advent anyway without pimped matchboxes, so today I’d like to show some illuminating inspirations. The boxes are from the discounter, extra large (7,8 x 5,5 x 3,3 cm) – so that they can also be filled with small gifts optionally. The case is covered again with sheets from the Dovecraft Glad Tidings paper stack and decorated on a whim: once with diecut poinsettias, small wings and paper wire, the second one with large holly leaves and ready-made elements from the extensive Comfort and Joy Mixed Bag. For the leaves I used a technique I once discovered online: just punch any sheet out of simple watercolor paper, fold it once and push it through the paper crimper – doesn’t it look fantastic? The embossed leaves were additionally lightly dyed and glittered; especially by candlelight this is particularly attractive. The drawer is dyed outside with stamp pads, the front sides are decorated appropriately and finally the box is filled: another small bring-along for the afternoon advent coffee is done.🙂
♣ Additional stuff and tools | holly die: Holly and Berries BigZ, poinsettia: Tattered Poinsettia BigZ, label: Bookplates Originals, all by Sizzix; | Cardstock, watercolor paper, Fiskars paper crimper, buckle punch, star die, brads, twine, paper wire, Ice-Stickles etc. out of my stash

Das passt gut zu | This fits well to
Irishteddy AVK – 4 | 2 Schachteln
Simon says Wednesday Challenge – Gift it
Kreativeinkauf – Alles geht

Stimmungsaufheller | Mood lifter

Gerade jetzt ist die richtige Zeit für kleine Geschenke z.B. für die Wichtelei unter Kollegen, ein Dankeschön für den Postboten oder einfach so für liebe Nachbarn oder Freunde: in dieser sternförmigen kleinen Box lassen sich viele kleine Aufmerksamkeiten verpacken. Die Anleitung dafür fand ich HIER, habe sie aber ein wenig verändert, indem ich ein paar Falzlinien weggelassen habe: so entstand ein Sternkissen mit etwas weicheren Konturen. Das Format wurde soweit verkleinert, dass es auf ein 15 x 15 cm Papier passt; die fertige Box ist immer noch groß genug, um sogar eine quadratische Mini-Schokolade aufzunehmen.
Das Papier dafür sollte nicht zu dünn sein; Cranberry Crossing und Holly Circle sind eine gute Wahl, auch weil sie beidseitig bedruckt sind und so für mehr Abwechslung sorgen. Damit so ein kleines Sternchen immer zur Hand ist, bekommt es ein Band mit gestempeltem Anhänger und einen Platz zum Aufhängen: Ein kleines Häuschen wurde bestempelt, mit Haken versehen und griffbereit neben der Haustür plaziert. So ist ein kleines Geschenk, das je nach Anlass passend befüllt werden kann, immer zur Hand.
♣ Zusätzliches Material und Werkzeug | Anhänger: Wellenrand-Kreisstanze von CarlaCraft; Kreisstanze mit Naht | Haus-Stempel Wollmuster: Tea on the deck von finnabair; Mistelzweig-Maske Eigendesign | Roter Cardstock, Distress Inks zum Färben, Eyelets, Kordel etc. aus dem Bestand

◊ ◊ ◊ ◊◊◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊◊◊ ◊ ◊

Right now it’s time for small presents, by example for the Secret Santa among colleagues, a thanks for the postman or simply for dear neighbours or friends: this star-shaped small box can be filled with many goodies. THIS is where I found a tutorial/template, but I changed it by skipping some creases: so a star cushion with somewhat softer shapes was done. The size has been reduced to fit a 6 x 6 inch scrapsheet; the finished box still has enough space to keep even a square mini chocolate bar.
The chosen scrapsheet should not be too thin; Cranberry Crossing and Holly Circle are a good choice, also because they are printed on both sides and so provide more variety. To keep such a small star always at hand, it get’s some twine with a stamped tag and a permanent place: A small house was stamped, got a hook and was placed ready to hand beside the front door. Thus, a small gift, which can be filled according to the occasion, is always at hand.
♣ Additional stuff and tools | Tags: scalloped circle punch by CarlaCraft; Stitched circle die | stamped little house knit pattern: Tea on the deck by finnabair; mistletoe stencil handmade | red cardstock, Distress Inks, eyelets, twine, etc. out of my stash

Das passt gut zu | This fits well to
Simon says Monday Challenge – Christmas gifts
Irishteddy AVK – 3 | Geschenkverpackung
BaLiSa – Leckeres verpackt mit Band

Oh Tannenbäumchen! | Oh Christmas Tree!

Der Tannenbaum stand schon lange auf meiner Todo-Liste; die Tortenform als Basis fand ich zwar interessant, aber ich suchte eine Boxenform, die weniger verwenderisch ist und größere Flexibilität besitzt und voila! – ist das nicht viel simpler? Für die Seitenteile schneidet man einfach einen Streifen im Format 2 3/8 x 12 inch zu, für die Front- und Rückseite ein Dreieck im Format 3 x 3 3/4 inch. Bei einem so flexiblen Muster wie dem Basic Grey 25th & Pine Holly Circle aus dem Paperbasics Shop reicht so ein Streifen von 3 3/4 inch Breite und 12 inch Länge für alle 3 Tannenbäumchen! Der Streifen für die Seitenteile wird an der langen Seite wie folgt gefalzt: 4 1/8 – 7 1/4 – 9 1/8 (nur, um die Box später besser öffnen zu können!) und 11 3/8 inch. Das kurze Stück, das rechts übrigbleibt, ist die Lasche zum Einstecken. An der kurzen Seite wird nur einmal 3/8 inch vom linken Rand aus gefalzt, der Streifen gedreht und das ein zweites Mal an gleicher Stelle gefalzt. Sehr praktisch ist eine halbrunde Ausstanzung (mit dem Envelope Notcher), die unterhalb der Lasche angebracht wird und später das Öffnen der Box erleichtert. Dann wird doppelseitiges Klebeband an den gezeigten Stellen (siehe Foto) angebracht und die Box zusammengeklebt. Um die Box sicher zu verschließen, habe ich am Verschluss zusätzlich Klettpunkte angebracht.
Dann wird nach Lust und Laune dekoriert; hier ist es ein gestempelter, colorierter und beglitterter Weihnachtsmann aus dem Shop (ist der nicht allerliebst?), garniert mit weihnachtlichem Gestrüpp und einem seitlichen, ebenfalls gestempelten Spruch auf Pergament; der wird einfach oben eingehängt (nicht die Aussparung für den Klettpunkt vergessen!). Gefüllt wird der kleine Tannenbaum mit den leckeren Biscoff Kaffeekeksen; die gibt’s separat verpackt im Doppelpack, ideal für ein kleines Mitbringsel zum Adventskaffee. 🙂
♣ Zusätzliches Material und Werkzeug | weihnachtliches Gestrüpp: Festive Greenery, Decorative Strip von Sizzix; Santa Label: Wellenrand-Kreisstanze von CarlaCraft; halbrunde Ausstanzung an der Lasche: Envelope Notcher von WRMK | Adventstempel: Weihnachts-Definitionen von WOJ | grüner Cardstock, Pergamentpapier, rotes Seidenpapier für die Füllung, Glitter etc. aus dem Bestand

◊ ◊ ◊ ◊◊◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊◊◊ ◊ ◊

The fir tree has been on top of my todo list for a long time; the cake template as a basis seemed to me very useful, but I was looking for a box shape that is less wasteful and more flexible and voila! – isn’t that much more simple? For the sides, you simply cut a strip in size 2 3/8 x 12 inch, for the front and back a triangle in size 3 x 3 3/4 inch. With such a flexible pattern like the Basic Grey 25th & Pine Holly Circle from the Paperbasics shop you just need a strip of 3 3/4 inch width and 12 inch length for all 3 fir tree boxes! The strip for the sides is creased on the long side as follows: 4 1/8 – 7 1/4 – 9 1/8 (only to ease the opening of the box later!) and 11 3/8 inch. The short piece, left on the right, is the flap to insert and close the box. On the short side, the strip is creased only once 3/8 inch from the left edge, then rotate the strip 180 degrees and crease it a second time at the the same place. Very comfortable is a semi-circle notch (with the Envelope Notcher), which is attached below the flap and makes it easier to open the box later on. Then double-sided adhesive tape is attached at the places as shown (see photo) and the box is glued together. To close the box reliable, I attached velcro dots to the closure.
Then it’s time to decorate according to your desire; this time it’s a stamped, colored and glittered Santa Claus from the shop (isn’t it cute?), garnished with festive diecut undergrowth and a lateral, also stamped wording on vellum; it is simply inserted to the top (do not forget the recess for the velcro dot!). The small tree box is filled with the delicious Biscoff cakes; you can get each two of them nicely wrapped, perfect as a little bring-along for an Advent coffee break. 🙂
♣ Additional stuff and tools | festive undergrowth: Festive Greenery, Decorative Strip by Sizzix; Santa Label: scalloped circle punch by CarlaCraft; semicircled notch at the closure: Envelope Notcher by WRMK | Advent sentiment: Weihnachts-Definitionen by WOJ | green Cardstock, Vellum, red silk paper for the stuffing, glitter etc. out of my stash

Das passt auch gut zu | This also fits well to
Simon says Stamp Wednesday – Anything goes
Simon says Stamp Monday – O‘ Christmas Tree
Cards & More – #172 Anything but a card
Irishteddy Adventskalender – 1 | Weihnachtsdeko
NightShiftStamping – Alles geht, aber mit rot