Hausarbeit

Weihnachten ist DAS Fest, das wir zuhause mit unseren Lieben feiern; die kleinen Häuschen von Tim fand ich deshalb sehr passend für eine Weihnachtskarte. Dezente geprägte Sterne im Hintergrund, ein schneeweiß embosster Text und ein paar gestanzte Blätter, geschmückt mit kleinen Ornamenten und Sternen aus Glanzkarton geben dem Ganzen die festliche Note, garniert mit etwas Glitter.
♣ Material und Werkzeug | Häuser: Townscape OntheEdge-Stanze von Tim Holtz; Blatt: CP-2-Fern Handstanzer von CarlaCraft;  Schneeflocken, kleine Sterne: Snowflake #2 von Cuttlebug | Weihnachtsstempel: Kling Glöckchen von Kartenkunst | Deko-Schnee von VBS | Prägefolder; Doppelkarte, Glanzkarton, Ice-Stickles, etc. aus dem Bestand

Advertisements

Endspurt für Adventskalender

Morgen ist es schon wieder soweit: das erste Türchen des Adventskalenders darf geöffnet werden. Noch ist Zeit für einen schlichten, aber schicken Kalender mit Zutaten aus dem Fundus:

  • Briefumschläge
    (hier die edle Metallic-Variante)
  • ein weihnachtlicher Embossingfolder
  • Zahlenstanzen und Glitterkarton
    (oder fertige Zahlensticker)
  • farblich passendes Schleifenband
  • und passende Dekoration
    (hier kleine weihnachtliche Holzornamente)

Briefumschlag: ein quadratisches Format ist ideal (hier 14 x 14 cm; beidseitig bei 3/4 inch falzen, die Ecken unten schräg abschneiden und die Seiten nach innen falten und prägen. Zahlen aus dem Glitterkarton ausstanzen. Ein Stück Schleifenband von ca. 20 cm abschneiden und zur Schleife binden, die Enden mit der Schere einschneiden. Schleifen und Ornamente mit Heißkleber befestigen, Zahlen aufkleben, fertig! Jetzt muss der Adventskalender nur noch befüllt werden, z.B. mit flachen Schoko-Täfelchen, Gutscheinen, Tickets oder ähnlichem. Der Advent kann kommen! 🙂
♣ Material und Werkzeug | Embossingfolder: Christmas Countdown von Cuttlebug | Briefhüllen, Holzornamente, Glitterkarton von Action | Zahlenstanze, Schleifenband etc. aus dem Bestand

Letzte Vorbereitungen | Last on the list

Werbung | Weihnachten ohne einen geschmückten Christbaum ist für viele undenkbar; meist wird er erst kurz vor dem Fest geholt, damit er möglichst lange grün und frisch bleibt. Mir hat es immer viel Spaß gemacht, den Baum am Weihnachtstag zu dekorieren. Daran musste ich denken, als ich das witzige Cozy Christmas Shopping-Papier bei Paperbasics entdeckte; genau das Richtige für ein letztes Weihnachtskärtchen!
Die Basis der Karte entsteht aus einem Kreis (ca. 13 cm Durchmesser), der links mittig gefaltet wird; rechts werden ein paar Treppen eingefügt, damit die Bäumchen ein wenig Tiefe bekommen. Die Tannenbäume werden gestanzt, mit Schneepaste „bestäubt“ und mit Abstandspads befestigt. Der Weihnachtsgruß wurde auf einen langen, schmalen Streifen gestempelt und weiß embosst; die Enden wurden spitz zugeschnitten, aufgerollt und das Ganze beglittert. Auch das Haus ist gestanzt, gleich dreimal; mit Abstandspads verbunden wirkt es gleich viel plastischer. Dabei bleibt der mittlere Teil nach unten hin etwas länger, damit er später durch einen Schlitz in der Karte gesteckt und innen befestigt werden kann. Dazu kommt noch eine festliche Schleife und zwei Glöckchen, die mit Draht befestigt werden – fertig ist mein Schaukelkärtchen. 🙂
Noch einmal schlafen, dann hat das Warten ein Ende … hoffentlich auch der vorweihnachtliche Stress 😀
FROHE WEIHNACHTEN!
♣ Zusätzliches Material und Werkzeug | Schneeflocken-/Sternstanze von Provocraft; Kreisstanzen, Haus und Tannen aus dem Bestand | Stempel Frohes Fest von SU | Cardstock, Schleifenstoff, Draht, Glöckchen, Embossingpulver, Schneepaste etc. aus dem Bestand

◊ ◊ ◊ ◊◊◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊◊◊ ◊ ◊

Advertisement | Christmas without an adorned christmas tree is inconceivable for many of us; usually it’s picked up shortly before the holidays, so that it remains green and fresh as long as possible. It was always a lot of fun for me to decorate the tree on christmas day. That’s what I was thinking when I discovered the funny Cozy Christmas Shopping sheet from Paperbasics; just the right thing for a final christmas card!
The base of the card is circle (about 13 cm in diameter) folded in two on the left side; on the right it gets a few steps, so that the little trees get some depth. The fir trees are diecut, „dusted“ with snow paste and fixed with spacer pads. The Christmas sentiment was stamped on a long, narrow strip and embossed white; both ends were cut to a tip, rolled up and glittered. The house is also diecut, three times; connected with spacer pads, it looks much more dimensional. The diecut in the middle remains slightly longer to the bottom, so that it can later be inserted through a slot in the card and fixed inside. In addition, there is a festive loop and two little bells, which are fastened with wire – and my swinging card is finished. 🙂
Only one more sleep, then waiting has come to an end … let’s hope as well as the pre-Christmas stress 😀
MERRY CHRISTMAS!
♣ Additional stuff and tools | Snowflake-/star die by Provocraft; Circle dies, house and tree dies out of my stash | stamp Frohes Fest by SU | Cardstock, bow cloth, wire, bells, embossing powder, snowpaste etc. out of my stash

Kleine Erleuchtung | Lightening gifts

Werbung | Advent ohne gepimpte Streicholzschachteln geht ja gar nicht, drum gibt’s heute etwas zum Anfeuern. Die Schachteln selbst sind vom Discounter, extra groß (7,8 x 5,5 x 3,3 cm) – damit man sie wahlweise auch mit kleinen Geschenken füllen kann. Die Hülle wird wieder mit Papieren aus dem Dovecraft Glad Tidings Papierstapel bezogen und nach Lust und Laune dekoriert: einmal mit einem gestanzten Christstern, kleinen Dekoflügeln und Papierdraht, ein weiteres Mal mit großen Stechpalmenblättern und vorgefertigten Elementen aus dem umfangreichen Comfort and Joy Mixed Bag. Für die Blätter habe ich auf eine Technik zurückgegriffen, die ich irgendwann mal im Netz entdeckt habe: man stanzt eine beliebige Blattform aus einfachem Aquarellpapier, faltet sie einmal längs und schiebt sie durch den Papiercrimper – sieht das nicht fantastisch aus? Die so geprägten Blätter wurden zusätzlich leicht gefärbt und beglittert; besonders bei Kerzenschein kommt das gut zur Geltung. Die Schublade wird außen mit Stempelkissen eingefärbt, die Frontseiten passend dekoriert und das Ganze gefüllt: fertig ist ein weiteres kleines Mitbringsel zum Adventskaffee. 🙂
♣ Zusätzliches Material und Werkzeug | Stechpalmen-Stanze: Holly and Berries BigZ, Christstern: Tattered Poinsettia BigZ, Schild: Bookplates Originals, alle von Sizzix; | Cardstock, Aquarellpapier, Fiskars Papiercrimper, Gürtelschnallenstanzer, Sternstanze, Brads, Bänder, Papierdraht, Ice-Stickles etc. aus dem Bestand

◊ ◊ ◊ ◊◊◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊♦◊◊◊ ◊ ◊

Advertisement | There’s no advent anyway without pimped matchboxes, so today I’d like to show some illuminating inspirations. The boxes are from the discounter, extra large (7,8 x 5,5 x 3,3 cm) – so that they can also be filled with small gifts optionally. The case is covered again with sheets from the Dovecraft Glad Tidings paper stack and decorated on a whim: once with diecut poinsettias, small wings and paper wire, the second one with large holly leaves and ready-made elements from the extensive Comfort and Joy Mixed Bag. For the leaves I used a technique I once discovered online: just punch any sheet out of simple watercolor paper, fold it once and push it through the paper crimper – doesn’t it look fantastic? The embossed leaves were additionally lightly dyed and glittered; especially by candlelight this is particularly attractive. The drawer is dyed outside with stamp pads, the front sides are decorated appropriately and finally the box is filled: another small bring-along for the afternoon advent coffee is done.🙂
♣ Additional stuff and tools | holly die: Holly and Berries BigZ, poinsettia: Tattered Poinsettia BigZ, label: Bookplates Originals, all by Sizzix; | Cardstock, watercolor paper, Fiskars paper crimper, buckle punch, star die, brads, twine, paper wire, Ice-Stickles etc. out of my stash